Stiftung aus Oyten Umfassende Betreuung für Sterbende und ihre Familien

Der Verein Palliativnetz für den Landkreis Verden darf sich wieder über einen vierstelligen Betrag von der SchellerVoß-Stiftung aus Oyten freuen. Das Geld kann der Verein für seine Arbeit auch gut gebrauchen.
13.06.2022, 14:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Gisela Enders

Die Lebensqualität des Schwerstkranken im Fokus zu halten, ist das Ziel derer, die sich in der Palliativmedizin engagieren. Dazu gehören Ärzte, Psychologen und Pflegekräfte, die jedoch, explizit für diesen Bereich ausgebildet, nicht nur den Patienten versorgen, sondern auch dessen Angehörige im Blick behalten. Ein schwerer, aber auch beglückender Job, sind sich die Fachfrauen einig, die im Palliativnetz für den Landkreis Verden eng zusammenarbeiten und eine verschworene Gemeinschaft bilden. In der Herbergstraße in Achim koordinieren Sabrina Riemann und Hanne Reimler die Einsätze und binden, wo erforderlich, erfahrene Mediziner ein. Darüber hinaus stellen sie sicher, dass dringend benötigte Medikamente auch in den Abendstunden und an Wochenenden verfügbar gemacht werden.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren