Reiten

17 Prüfungen und Hengstpräsentation bei der Verdinale 2020

Die Verdinale findet im Jahr 2020 von Donnerstag, 30. Januar, bis Sonntag, 2. Februar, statt. Ort des Reitturniers ist die Verdener Niedersachsenhalle. Angekündigt ist ein volles Programm.
17.12.2019, 18:14
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Nico Brunetti
17 Prüfungen und Hengstpräsentation bei der Verdinale 2020

Bei der Verdinale in der Verdener Niedersachsenhalle gibt es 2020 wieder Spitzensport im Springen und der Dressur zu sehen.

Björn Hake

Die Verdener Niedersachsenhalle ist von Donnerstag, 30. Januar, bis Sonntag, 2. Februar, Schauplatz eines viertägigen Reitturniers. Dort wird im neuen Jahr nämlich erneut die Verdinale ausgetragen – eine Veranstaltung, die in ehrenamtlicher Arbeit vom Rennverein Verden und vom Reitverein Graf von Schmettow organisiert wird.

Interessant werden dabei vor allem wieder die Dressur- und Springprüfungen sein: Insgesamt sind es 17 bis zur schweren Klasse. Den Anfang machen am Donnerstag Junioren und Junge Reiter. Sie wollen ihr Können in Dressurprüfungen der Klasse M** und S* zeigen. Bereits am Donnerstag sind die Springreiter bei der Verdinale aktiv, also einen Tag früher als noch bei der Veranstaltung im vergangenen Jahr.

Das Programm am Freitag, 31. Januar, wird dann vom großen Showwettkampf der Reitvereine bestimmt. An diesem dürfen sich Vereine aus den Pferdesportverbänden Hannover, Weser-Ems und Bremen anmelden. Die Aufgabe der Reitvereine ist es, ein pferdebezogenes Schaubild zu gestalten. Im Optimalfall soll das für Begeisterung beim Publikum und der Prominentenjury sorgen. Außerdem finden am Freitag zudem drei Springprüfungen statt.

Spitzensport in Dressur und Springen ist dann für das Wochenende angekündigt. Die Höhepunkte sind dabei die Grand Prix Kür am Sonnabend, das Bundesnachwuchschampionat der Ponyspringreiter am Sonntagmittag sowie der große Preis der Verdener Wirtschaft, eine Springprüfung der Klasse S*** mit Siegerrunde, am Sonntagnachmittag. Schnelligkeit ist zudem am Sonnabend zu erwarten. Beim Indoor-Speed-Derby, einer Zeitspringprüfung einer Klasse S*, geht es durch insgesamt zwei Reithallen und naturähnliche Hindernisse.

Neu im Jahr 2020 ist die Hengstpräsentation des Celler Landgestüts, welche erstmalig am Sonntagnachmittag den Abschluss des viertägigen Turniers darstellt. Damit bietet die Verdinale der Pferdezucht im Rahmen einer Hengstvorführung erneut eine Bühne, so wie seit vielen Jahren. Indem die Vorführung nun zur „Prime-Time“ am Sonntagnachmittag stattfindet, rückt dieser Programmpunkt noch mehr in den Fokus. Präsentieren werden sich die Hengste des Landgestüts Celle sowie der angeschlossenen Partnerstationen. „Wir freuen uns sehr, unsere zuvor langjährig geführte Kooperation mit dem Landgestüt Celle erneut ins Leben zu rufen“, sagt Maximilian Geßner, Vorstandsmitglied des Verdener Rennvereins.

Eintrittskarten für die Verdinale sind ab sofort erwerbbar. Weitere Informationen gibt es unter www.ver-dinale.de oder auf der Facebook- und Instagram-Seite der Verdinale.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+