Unfall in Achim 23 Tonnen schwere Maschine fällt auf A27-Auffahrt

Als der Fahrer mit seinem Lkw in Achim-Ost auf die Autobahn 27 fahren wollte, rutschte eine 23 Tonnen schwere landwirtschaftliche Maschine vom Anhänger auf die Fahrbahn. Ein Kran wurde benötigt.
22.11.2021, 14:56
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
23 Tonnen schwere Maschine fällt auf A27-Auffahrt
Von Kai Purschke

Eine sogenannte Siebmaschine fiel laut Polizei am Montagmorgen während der Fahrt von einem Auflieger auf die Autobahnzufahrt Achim-Ost. Das landwirtschaftliche Gerät wurde mit einem Schwerlast-Lkw transportiert, der von der Uesener Feldstraße nach links auf die Auffahrt der A 27 gelenkt wurde. Während des Abbiegevorgangs rutschte die 23 Tonnen schwere Maschine "aus unbekannten Gründen" vom Auflieger auf die Fahrbahn. Die auf der Seite liegende Maschine musste mit einem Kran geborgen werden, dafür musste die Anschlussstelle in Richtung Bremen gesperrt werden.

Die Arbeiten dauern noch an und werden voraussichtlich auch noch bis in die frühen Nachmittagsstunden andauern. Verletzt wurde niemand. An Maschine und Fahrbahn entstand erheblicher Schaden. Die Autobahnpolizei Langwedel leitete ein Verfahren wegen mangelnder Ladungssicherung ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+