Freiwilliges Ökologisches Jahr Der Wald als Arbeitsplatz

Es ist eine Arbeit in der freien Natur, die man dann Kindern und Jugendlichen näherbringt: Der 19-jährige Simon Harder hat sich dafür entschieden und absolviert derzeit ein Freiwilliges Ökölogisches Jahr.
03.10.2021, 14:41
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Kreutzer

Kindern und Jugendlichen den Wald zu zeigen und zu erklären, mit ihnen im Wald zu arbeiten und ihnen Themen wie Tierwohl und Umweltschutz näher zu bringen – dem hat sich der 19-jährige Simon Harder aus Achim verschrieben. Am 1. August hat er sein FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr – im Waldpädagogikzentrum (WPZ) Hahnhorst begonnen. Zusammen mit einer weiteren FÖJlerin, Maike Grave, wohnt er unter der Woche auch dort und hilft, wo auch immer Hilfe benötigt wird.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren