Mediziner berichten aus dem Alltag Achims Hausarztpraxen sind "am Limit"

Eine Nachfolge ist nicht in Sicht, deshalb müssen sich viele Badener einen neuen Hausarzt suchen, wenn Ursula Döbbelin im Oktober aufhört. Das dürfte nicht einfach werden, denn die anderen sind am Limit.
27.08.2021, 16:46
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Achims Hausarztpraxen sind
Von Kai Purschke

Wo den Menschen in Achim der Schuh drückt, das bekommen die Wahlkämpfer etwa an ihren Ständen auf dem Wochenmarkt derzeit ganz genau zu hören. Bürgermeister Rainer Ditzfeld (parteilos) brachte daher nun eine Hausärztin, einen Facharzt, den mobilen Pflegedienst und Patienten zusammen, um über die aktuelle Situation der medizinischen Versorgung zu sprechen und Infos aus erster Hand zu erhalten. Wenig gute Nachrichten hatte Internistin Karin Trotzki parat, die zusammen mit Julia Grünefeld seit einem Jahr eine Hausarztpraxis in Uesen betreibt, nachdem sie zuvor dort in einer Dreier-Konstellation mit Christel Vandre-Plotzitzka und Andreas Hammer tätig war. "Die Hausarztpraxen sind am Limit", betonte Karin Trotzki, auch sie hätte keine Chance, mehr Patienten aufzunehmen. "Und das tut mir in der Seele weh, aber es geht nicht."

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren