Volleyball 2. Bundesliga

Alexander Decker hört in Baden auf

Das ist für den TV Baden ein echter Schlag ins Kontor: Alexander Decker hat sich dazu entschieden, den Zweitligisten zu verlassen.
27.05.2019, 15:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Alexander Decker hört in Baden auf
Von Florian Cordes
Alexander Decker hört in Baden auf

Er möchte nicht mehr in der 2. Liga spielen: Alexander Decker.

Björn Hake

In der abgelaufenen Saison hat sich Alexander Decker beim Volleyball-Zweitligisten prächtig entwickelt. Doch nun erreichte TVB-Manager Peter-Michael Sagajewski eine Nachricht von Decker, die ihm überhaupt nicht schmeckte. Nach der Premierensaison im Unterhaus wird es für den Außenangreifer Decker keine zweite Spielzeit in der 2. Bundesliga Nord geben. Auf Nachfrage bestätigte Sagajewski, dass sich das Badener Eigengewächs vom Volleyball zurückziehen wolle.

„Ich bin sehr unglücklich über die Entscheidung. Es tut sehr doll weh“, sagte Sagajewski über den Entschluss des 21-Jährigen. „Wenn man sieht, welche Entwicklung er genommen hat und man dann von einem Karriereende hört, macht einen das traurig.“ Nun gehe es darum, eine Lösung zu finden. Inwiefern Stefan Baum, der zum Studieren nach Göttingen gegangen ist, eine Option werden kann, müsse man abwarten, meinte der Manager. Fest steht hingegen, dass neben Simon Bischoff (wir berichteten) auch Lewin Probst aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wird.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+