27. /28. August "Verdiana" in Verden Alles für die Freizeitreiter

Landkreis Verden. Während beim internationalen Dressur- und Springfestival (3. bis 7. August) der Spitzensport im Vordergrund steht, geht es am letzten August-Wochenende um die bunte Vielfalt der Beschäftigungsmöglichkeiten mit Pferden aller Art. Auf der "Verdiana", dem Freizeit- und Breitensportfestival rund um Rösser, Rassen, Reiter und Reitweisen, gibt es ein breitgefächertes Programm mit bewährten Beiträgen und neuen Highlights.
19.07.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von ANGELIKA SIEPMANN

Landkreis Verden. Während beim internationalen Dressur- und Springfestival (3. bis 7. August) der Spitzensport im Vordergrund steht, geht es am letzten August-Wochenende um die bunte Vielfalt der Beschäftigungsmöglichkeiten mit Pferden aller Art. Auf der "Verdiana", dem Freizeit- und Breitensportfestival rund um Rösser, Rassen, Reiter und Reitweisen, gibt es ein breitgefächertes Programm mit bewährten Beiträgen und neuen Highlights.

"Pferde - Verden open air" heißt es am 27. und 28. August bereits zum zehnten Mal. Ein großes Jubiläums-Event ist allerdings nicht geplant. Darauf müsse aufgrund der laufenden Umbaumaßnahmen der Niedersachsenhalle und der teilweisen Umgestaltung des Rennbahngeländes verzichtet werden, erklärt die veranstaltende Verdener Equiver GmbH.

Aber es bleibt Platz genug für all die Aktivitäten und Präsentationen, die den Besuchern das Eintauchen in die abwechslungsreiche Pferdewelt ermöglichen sollen. Equiver organisiert die "Verdiana" wieder in Zusammenarbeit mit dem Hannoveraner Verband sowie dem Pferdesportverband Hannover. Hinzu kommen erneut weitere Kooperationspartner, die für Sport und Show in ihren Spezialbereichen sorgen.

Die Freunde des Reitsports mit Islandpferden sind seit der Premiere dabei und kommen auch diesmal wieder in besonderem Maße zum Zuge: es werden die niedersächsischen Meisterschaften ausgetragen. Schon seit einigen Jahren gibt es auf der Anlage eine Ovalbahn, die für die Wettbewerbe unverzichtbar ist. Die Besten des Landes werden auch im Bereich klassisch-barocke Reiterei ermittelt.

Bei der "Native Pony Show" sind unter anderem Kleinpferde der Rassen Connemara, New Forrest, Highland, Dartmoor, Fell und Dales zu bewundern. Die Ponys werden unter dem Reiter und an der Hand vorgestellt. Beim Championat für hannoversche Freizeitpferde werden neben den Grundgangarten auch Gelassenheit, Geländetauglichkeit und Rittigkeit bewertet.

Das "Expertenforum Pferdegerecht" geht in die nächste Runde. Es bietet "eine breite Plattform für alle, die sich im Umgang mit dem Pferd weiterentwickeln möchten". Thermenschwerpunkt wird in diesem Jahr die Ausbildung des Freizeitpferdes sein. Neben Vorträgen und praktischen Demonstrationen gibt es eine Talkrunde mit Fachleuten.

Distanzreiten und Fahrsport fehlen im Programm ebenso wenig wie Aufbauprüfungen in Dressur und Springen sowie die Führzügelklasse für die jüngsten Pferdesportler. Und da die "Verdiana" auch längst im besten Sinne auf den Hund gekommen ist, stehen wieder verschiedene Rennen für die flinken kleinen Vierbeiner auf dem Programm. Ein großer Aussteller-, Gastronomie- und ein aufgepeppter Kinderbereich komplettieren das reichhaltige Angebot. Die Tageskarte kostet fünf Euro, das Wochenendticket acht Euro (kein Vorverkauf). Laufend aktualisierte Informationen unter www.verdiana.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+