FraukeRichter zum zweiten Mal in Verden dabei Allrounderin der Domfestspiele

Verden. Sind die wichtigen Rettungswege installiert, ausreichend ausgeschildert und beleuchtet? Gibt es genügend Feuerlöscher auf dem Gelände? Um diese und noch viele andere Fragen kümmert sich die Bremerin Frauke Richter bei den Domfestspielen. Auch für die Beleuchtung und das Lichtdesign ist sie zuständig. Ihre Berufsbezeichnung: "Meisterin für Veranstaltungstechnik".
19.07.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Angelika Siepmann

Verden. Sind die wichtigen Rettungswege installiert, ausreichend ausgeschildert und beleuchtet? Gibt es genügend Feuerlöscher auf dem Gelände? Um diese und noch viele andere Fragen kümmert sich die Bremerin Frauke Richter bei den Domfestspielen. Auch für die Beleuchtung und das Lichtdesign ist sie zuständig. Ihre Berufsbezeichnung: "Meisterin für Veranstaltungstechnik".

Frauke Richter war nach eigenen Angaben eine der ersten Frauen im Norden Deutschlands, die sich in diesem komplexen Bereich selbstständig gemacht haben. Mit ihrem Ein-Frau-Dienstleistungsunternehmen ist sie seit fast 30 Jahren unterwegs und erfolgreich. "Ich bin allround tätig", sagt die Bremerin, die zum zweiten Mal seit 2008 bei den Domfestspielen dabei ist und die Familie der "Domis" schnell schätzengelernt hat. "Ein unglaubliches Ereignis mit Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren."

Ursprünglich hat Frauke Richter Elektrotechnik studiert. Der trockene Uni-Stoff wurde ihr bald zu langweilig, sie sah sich nach anderen Aufgaben um. Inzwischen hat sie ihre "Nische" gefunden und füllt sie mit Hingabe aus. Frauke Richter ist bei Veranstaltungen in der Verdener Stadthalle im Einsatz, ebenso beim Musicaltheater Bremen und in der "Glocke".

Kürzlich hat sie Nina Hagen bei deren Kirchentour begleitet. "Da war ich aber nur für die Beleuchtung zuständig", sagt Richter bescheiden, "aber es war natürlich ein besonderes Erlebnis".

www.weser-kurier.de/domfestspiele

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+