Basketball-Oberliga BG BiBA unterliegt mit einem Minikader

Mit lediglich sechs Akteuren ist die BG Bierden-Bassen-Achim nach Stade gefahren. In dem Auswärtsspiel präsentierte sich das Rumpfteam gut, verlor aber knapp.
02.11.2021, 10:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens

Unter erschwerten Voraussetzungen mussten die Basketballer der BG Bierden-Bassen-Achim (BiBA) ihr Oberliga-Auswärtsspiel beim VfL Stade II bestreiten. Die BG BiBA war die Fahrt mit nur sechs Spielern angetreten. Trotzdem hielten die Gäste die Partie lange Zeit offen und verloren am Ende nur knapp mit 65:69 (29:30).

„Leider haben wir aktuell viele verletzte oder erkrankte Spieler im Kader. Im dritten Viertel hat es dann auch noch Jan Fikiel erwischt, sodass wir bis zum Schlusspfiff keine Wechseloptionen mehr hatten“, berichtete Daniel Hartje von den widrigen Umständen. Von Beginn an entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, in dem es keiner Mannschaft gelang, sich entscheidend abzusetzen. Gingen die ersten beiden Viertel jeweils knapp an die Gastgeber, entschied die BG BiBA Viertel Nummer drei für sich und lag sogar erstmals in Führung. „Doch leider fehlten uns im Schlussabschnitt einfach die Kraft und die Ausdauer, um den knappen Vorsprung ins Ziel zu bringen“, sagte Daniel Hartje, der ein Sonderlob an Rasmus Perl (29 Punkte) verteilte: „Rasmus hatte unter dem Korb sowohl in der Offensive als auch in der Defensive viele gute Aktionen.“

Nun steht für den Oberligisten wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Am kommenden Sonnabend (18 Uhr) erwartet die BG BiBA den derzeitigen Tabellenführer Basketball Lesum Vegesack in der Achimer Hauptschulhalle.

BG BiBA: Perl (29), Polley (12), Hartje (8), Dixit (7), Fikiel (7), Grummt (2).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+