Achimer Fachausstellung 2020

Bayern-Festhalle in Bierden

Einer der bekanntesten Sänger im deutschsprachigen Raum, die original Bayern-Festhalle und eine aus dem TV bekannte Moderatorin sollen die Achimer Fachausstellung 2020, kurz: afa, deutlich aufwerten.
21.08.2019, 16:45
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bayern-Festhalle in Bierden
Von Kai Purschke
Bayern-Festhalle in Bierden

"Alle mal ganz cool bleiben, ich komm ja auch nach Achim" – DJ Ötzi mit seinem Markenzeichen: eine weiße Mütze.

Udo Meissner

Warum soll der alle zwei Jahre stattfindenden Achimer Fachausstellung (afa) nicht auch das gelingen, was das Achimer Stadtfest bereits geschafft hat? Sich in Teilen neu zu erfinden, mit bekannten Namen zu locken und den Besuchern einen Mehrwert zu bieten, den sie so schnell nicht vergessen werden. So oder so ähnlich sind die Gedanken der veranstaltenden Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) um die Fachausstellung und deren Potenzial gekreist. Herausgekommen sind für die Zeit vom 15. bis 17. Mai 2020 in Kooperation mit der Achimer Veranstaltungsfirma So Light auf jeden Fall echte Höhepunkte für Achim und die Achimer: DJ Ötzi wird am Vorabend der Fachausstellung, am 15. Mai, mit Band eines seiner selteneren Live-Konzerte geben (ohne Playback!) und das auch noch in der original Bayern-Festhalle, die etwa vom Bremer Freimarkt bekannt ist.

Bayern-Festhalle - Freimarkt

Die große Bayern-Festhalle, bekannt auch vom Bremer Freimarkt, wird die Achimer Fachausstellung bereichern. Ebenso soll dies die TV-Moderatorin und Lokalreporterin Kim Friedrichs tun, die in Achim ihr Abitur gemacht hat und das Gesicht der afa 2020 sein soll.

Foto: Fotos: FR/ Kuhaupt

„Allein deren Aufbau dauert eine ganze Woche, 17 Tieflader werden die Teile nach Achim bringen“, schwärmt Uga-Vorsitzender Ingo Freitag vom großen Bayernzelt, das noch nie in Achim gewesen sei. Zwölfeinhalb Meter hoch ist der Giebel der Festhalle, die Platz für bis zu 3000 Konzertbesucher bieten dürfte. Sein Stellvertreter und Vorstandskollege Alexander Raake freut sich nicht viel weniger, dass auch dieser geplante Coup bisher geheim geblieben ist. Am Mittwochmorgen ließ das Duo nun bei einem Pressegespräch die viel zitierte Katze aus dem Sack, die der Fachausstellung im Gewerbegebiet Auf den Mehren in Bierden neues Leben einhauchen soll. Apropos Leben: Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Treffpunkt der Generationen“ und soll laut Freitag „sowohl auf der Ausstellerseite als auch beim Rahmenprogramm alle Altersklassen ansprechen“. Die afa soll eine echte Familienmesse sein, das ist laut Raake die „Grundstrategie“ der Uga und der Firma So Light, die unter anderem mit dem Stadtfest allen Achimern inzwischen mehr als einmal bewiesen hat, dass sie Mammutveranstaltung kann.

Zelt ist Dreh- und Angelpunkt

Dass das imposante Bayernzelt nicht nur fürs Livekonzert aufgebaut wird, versteht sich von selbst. Es bleibt auch während der afa am Wochenende Dreh- und Angelpunkt. Außen wird sich noch ein Biergarten anschließen, drinnen kann gefeiert werden. Und es wird an beiden Tagen ein Bühnenprogramm geben, dessen Inhalt noch nicht detailliert feststehen kann. Talkrunden, Modenschauen, Aufführungen, Spiel und Spaß – alles ist denkbar, Freitag und Raake jedenfalls sprechen von unzähligen Ideen, die derzeit bewegt würden. Die Kernzeiten der Fachausstellung, zu der wieder mindestens Hundert Aussteller erwartet werden, sind am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr. Aussteller können sich über die unten im Text genannte Homepage anmelden. „Wir suchen noch Straßenmusiker, die Lust haben, ohne Standgebühr auf der Meile Hutkonzerte zu geben“, sagt Raake, denn die Uga wolle die immerhin 500 Meter lange Meile auf dem Messegelände beleben und erlebbar machen.

Zu erleben ist mit DJ Ötzi – mit bürgerlichem Namen Gerhard „Gerry“ Friedle – eine in Europa bekannte Stimmungskanone: 16 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich. Seit 20 Jahren ist der Mann mit der weißen Mütze, seinem Markenzeichen, im Geschäft und Menschen aller Generationen im deutschsprachigen Raum kennen den Tiroler oder seine Lieder. Er ist laut seiner Selbstdarstellung „der einzige Interpret, der es schaffte, zwei Millionenseller-Singles in Deutschland zu haben: ,Anton aus Tirol' und ,Ein Stern, der deinen Namen trägt'“.

Moderatorin mit Achimer Wurzeln

Einen Namen, der in Achim nicht unbekannt ist, trägt Kim Friedrichs. Die 40-jährige TV-Moderatorin und Lokalreporterin (RTL Nord) hat einst am Achimer Cato ihr Abitur gemacht und war auch journalistisch in der Stadt tätig. Ihre Eltern leben heute noch in Achim und daher hat sie Bezug zur Stadt, was der Uga wichtig ist. Kim Friedrichs soll das Gesicht der afa 2020 werden, sie wird die Messe moderieren und auch an den einzelnen Ständen präsent sein.

doc7e4dlzt5hm9wpuka1pe.jpg
Foto: FR

Mit Ulrik Borcherdt von So Light steht als DJ Uli B. ein weiterer Achimer im Rampenlicht: Er will zusammen mit der Top-40-Band Certain Suols am Sonnabendabend, 16. Mai, das Bayernzelt zum Beben bringen, wenn erstmals in der afa-Geschichte eine Partynacht zum Preis „eines Taschengeldes“ stattfindet, wie Raake es ausdrückt.

Kartenpreis fürs Konzert: rund 40 Euro

Der Eintritt zur afa ist am Messewochenende frei. Der Eintritt zum DJ-Ötzi-Konzert dürfte laut Uga „um die 40 Euro“ kosten, sie wolle aber versuchen, den Preis noch auf unter 40 Euro zu drücken. „Das ist auch so ein sehr guter Preis für ein Live-Konzert, wenn man weiß, dass die schlechtesten Plätze bei den Playback-Konzerten von DJ Ötzi bei 46 Euro anfangen“, sagt Freitag. Noch gibt es die Tickets also nicht zu kaufen.


Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich Karten für das DJ-Ötzi-Konzert reservieren lassen. Das geht ab sofort über die
afa-Internetseite unter www.achimer-fachausstellung.de.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+