Neuer Chef mit viel Erfahrung

Bergmann neuer DRK-Vorsitzender

Verden (wei). Jörg Bergmann ist der neue Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Verden. Der 45-jährige tritt nach seiner einstimmigen Wahl während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Nachfolge von Werner Jahn an, der fast ein Vierteljahrhundert an der Spitze der Rotkreuz-Organisation stand.
03.11.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Bergmann neuer DRK-Vorsitzender
Von Felix Weiper

Jörg Bergmann ist der neue Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Verden. Der 45-jährige tritt nach seiner einstimmigen Wahl während einer außerordentlichen Mitgliederversammlung die Nachfolge von Werner Jahn an, der fast ein Vierteljahrhundert an der Spitze der Rotkreuz-Organisation stand. Zu seinem Stellvertreter wurde Matthias Wust (54) gewählt, zur neuen Schriftführerin Susanne Stadtlander (49). Bereits im Juni dieses Jahres hatten sich die Rotkreuzler in der Kreisstadt zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung eingefunden, um über einen neuen Vorstand abzustimmen. Doch die Wahl misslang, es fanden sich keine Kandidaten für den geschäftsführenden Vorstand, der satzungsgemäß aus Vorsitzendem, Stellvertreter, Schriftführer und Schatzmeister besteht. Werner Jahn, der sich nach 25 Jahren Arbeit als Kreisvorsitzender nicht mehr zur Wahl stellte, agierte fortan kommissarisch und suchte im Hintergrund in den eigenen Reihen nach neuen Vorstandsmitgliedern – die übrigen drei Positionen des geschäftsführenden Vorstandes blieben derweil unbesetzt. Seit 1978 führt das DRK im Auftrag des Landkreises den Rettungsdienst durch, kümmert sich neben dem Katastrophenschutz, der Breitenausbildung in Erster Hilfe und dem Hausnotrufdienst auch um den Behindertenfahrdienst sowie die Jugendfreizeitstätte Clüverswerder. Dementsprechend groß war auch das Interesse des Landkreises an der Neuwahl des Vorstandes: Der stellvertretende Landrat Axel Rott (CDU) und die erste Kreisrätin Regina Tryta sowie Kreisbrandmeister Heinz-Hermann Fehling waren als Ehrengäste anwesend und verfolgten die Wahl interessiert. Mit Jörg Bergmann wurde nun ein neuer Vorsitzender mit „Stallgeruch“ gefunden: Der Groß- und Einzelhandelskaufmann, der hauptberuflich im internationalen Vertrieb arbeitet, ist seit nunmehr 22 Jahren ehrenamtlicher Rotkreuzler und leitet seit 2009 die DRK-Wasserwacht in Oyten. Sein neuer Stellvertreter Matthias Wust kann ebenso auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken. Der 54-jährige Rettungsassistent arbeitet hauptberuflich im werksmedizinischen Dienst und leitet ehrenamtlich im DRK die sogenannte Einsatzleitwagen-Gruppe. Er hat umfangreiche Erfahrungen im Rettungsdienst sammeln können, unter anderem auch in der Luftrettung. „Mit Wehmut scheide ich aus dem Amt aus“, erklärte der ehemalige Kreisvorsitzende Werner Jahn den Delegierten der 15 anwesenden DRK-Ortsvereine. „Aber irgendwann ist ein Generationenwechsel notwendig“, der mit stehendem Applaus, Blumen und Präsentkorb verabschiedet wurde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+