Großbaustelle verursacht Fehlalarme in der Aller-Weser-Klinik Achim Brandmelder 601 hält die Feuerwehr auf Trab

Bierden. Elf Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Bierden 2009. Bis Ende April diesen Jahres waren es bereits zehn. Was nicht bedeutet, dass es in Bierden plötzlich so oft brennt. Neun der zehn Einsätze waren Fehlalarme. Allesamt ausgelöst von Brandmeldern des Krankenhauses.
04.05.2010, 05:53
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Brandmelder 601 hält die Feuerwehr auf Trab
Von Ralf Michel

Bierden. Elf Einsätze hatte die Freiwillige Feuerwehr Bierden 2009. Bis Ende April diesen Jahres waren es bereits zehn. Was nicht bedeutet, dass es in Bierden plötzlich so oft brennt. Neun der zehn Einsätze waren Fehlalarme. Allesamt ausgelöst von Brandmeldern des Krankenhauses. Meistens sogar von ein und demselben - Brandmelder 601 aus der Lüftungszentrale unterm Dach.

Die Feuerwehr selbst nimmt?s gelassen. 'Im Krankenhaus wird ja zur Zeit viel umgebaut. Da wird geflext und geschweißt und da passiert es dann halt auch mal, dass vergessen wird, den Brandmelder direkt über den Arbeiten abzuschalten', erklärt Ortsbrandmeister Klaus Mindermann.

Die hauptsächliche Ursache der Fehlalarme hänge allerdings mit der alten Heizung und Hitzestaus in der Lüftungsanlage zusammen. Zumeist löste der Brandmelder morgens zwischen 4 und 6 Uhr aus. 'Und dann am gleichen Tag noch einmal zwei Stunden später', berichtet Mindermann. Was nicht nur die Bierdener Feuerwehrmänner um ihren Schlaf bringt, sondern auch die Bevölkerung in Bierden. Da die Wehr noch nicht komplett mit Brandmeldern ausgestattet ist, wird in Bierden jedes mal der Sirenenalarm ausgelöst.

Betroffen ist außerdem die Ortswehr Achim, die wegen der besonderen Gefährdung des betroffenen Objekts jedes Mal mit alarmiert wird. Allerdings habe die Vielzahl der Fehlalarme jetzt dazu geführt, dass nur noch die Bierdener Wehr ausrückt, während sich die Achimer lediglich in Bereitschaft hält.

Dies sei eine Absprache zwischen der Feuerwehr, der Stadt, dem Brandschutzprüfer des Landkreises und des Krankenhauses, erklärt Stadtbrandmeister Olaf Dykau. 'Zur ersten Erkundung rückt ein Fahrzeug aus Bierden aus, der Rest wartet im Gerätehaus.' Zudem ist im Krankenhaus Tag und Nacht ein Techniker vor Ort, der ein Auge auf die Brandschutzmelder und insbesondere die Lüftungsanlage hält.

Das eigentliche Problem sei der besondere Status, den ein Krankenhaus in Sachen Brandschutz einnehme, erklärt Olaf Dykau. 'Normaler Weise kann man auf Großbaustellen die Brandmelder abstellen, aber in einem Krankenhaus ist uns das zu brisant.' Zumal das Problem ja zeitlich überschaubar sei. 'Dass nehmen wir jetzt eben für die Zeit der Bauarbeiten in Kauf.'

Derzeit wird im Zuge der Modernisierungsarbeiten im Krankenhaus in Achim verstärkt am Leitungsnetzt gearbeitet, außerdem der gesamte Bereich Klimaanlage, Lüftung und Heizung ausgetauscht, erklärt hierzu Geschäftsführer Peter Quaschner und hofft, dass danach auch in Sachen Brandschutz wieder Ruhe eingekehrt.

Ein ganz anderes Problem könnte allerdings in den Köpfen der Feuerwehrmänner entstehen. Wer neunmal wegen eines Fehlalarms ausrückt, könnte beim zehnten Alarm, wenn es wirklich brennt, nicht ganz so schnell aus den Federn kommen, wie eigentlich geboten. 'Das darf natürlich nicht sein und das bläue ich meinen Männern auch ein', betont Klaus Mindermann. Gerade im Krankenhaus wo das Gefahrenpotenzial so groß sei, zähle jede Minute. 'Und das wissen die Feuerwehrleute und nehmen das auch ernst', ergänzt Dykau.

Zumindest habe das Ganze auch einen durchaus erfreulichen Nebeneffekt, kann Bierdens Ortsbrandmeister den häufigen Fehlalarmen Positives abgewinnen. In der Regel besuche die Ortswehr das Krankenhaus ein- bis zweimal im Jahr, um sich über Veränderungen zu informieren und um sich die Wege dort anzuschauen. 'Die Termine brauchen wir in diesem Jahr nicht anzusetzen. Wir konnten das gesamte Haus ja mehrfach vernünftig begehen und sind jetzt wirklich auf dem aktuellen Stand.'

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+