Einschulung in Achim

Der große Tag naht

Am Sonnabend ist der große Tag für die Abc-Schützen in Achim - ihre Einschulung steht an. In Zeiten der Corona-Pandemie müssen sie allerdings eingeschränkte Einschulungsfeiern in Kauf nehmen.
27.08.2020, 17:15
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der große Tag naht
Von Kai Purschke
Der große Tag naht

Die Einschulung für die neuen Erstklässler läuft in diesem Jahr auch in den Achimer Grundschulen wegen der Corona-Pandemie nur in eingeschränkter Form. Das gilt auch für die Zahl der Begleitpersonen.

Peter Steffen/dpa

Die Einschulung und die damit verbundenen ersten Schultage sind für neue Erstklässler schon aufregend genug. Und als wäre es nicht genug, einen neuen Lebensabschnitt bewältigen zu müssen, müssen sie nun auch noch die Hygienevorschriften und Abstandsregeln im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beachten, die sich auf den Schulalltag auswirken. An diesem Sonnabend wird es in den Achimer Grundschulen also Einschulungsfeiern der besonderen Art geben müssen – darauf haben sich die Einrichtungen mit Konzepten entsprechend vorbereitet.

Je weniger Kinder neu an eine Schule kommen, desto weniger Organisationsaufwand für die Schule. „Wir haben diesbezüglich Glück und haben nur 31 Kinder in zwei Klassen“, sagt Babette Wöckener von der Grundschule am Paulsberg. Sie hält die Prozedur unter den strengen Auflagen dennoch für eine Herausforderung für die neuen Erstklässler. Die Schule wird sie klassenweise nacheinander in der Turnhalle begrüßen, die Wetterlage lässt nach Meinung der Schule eine Open-Air-Veranstaltung nicht zu. Daher gilt die Maskenpflicht so lange, bis Kindern und Eltern ihre Plätze erreicht haben. Die Einschulungsfeier werde im kleinen Rahmen stattfinden, ganz ohne die ansonsten obligatorischen Aufführungen. „Wir werden in der Halle die Kinder gleich klassenweise zusammensetzen“, sagt Babette Wöckener. Begleitet werden dürfe ein Kind von zwei Erwachsenen und einem Geschwisterkind. Nach einer Mini-Schulstunde treffen sich alle auf dem Hof wieder, wo dann Zeit für die beliebten Einschulungsfotos sei.

Über die Abläufe waren die Eltern der neuen Paulsberg-Schüler schon vor den Sommerferien informiert worden und auch die neuen Erstklässer der Grundschule Uesen sowie deren Eltern konnten sich bereits im Vorfeld schlaumachen. In einem Video auf der Schulhomepage hat Schulleiter Nils Reineke das Kollegium und die Schule präsentiert – die Klassenlehrer und pädagogischen Mitarbeiter sowie das Sekretariat haben sich selbst vorgestellt. Die Schule hat die Einschulung am Sonnabend in vier Teile beziehungsweise vier neue erste Klassen gesplittet. Rund 80 Kinder werden insgesamt dort eingeschult. „Pro Klasse soll es nicht länger als 20 Minuten dauern, damit die Menschen so kurz wie nötig in der Sporthalle sind“, heißt es von der Schule, die keinerlei Darbietungen geplant hat. Sie lässt neben den Abc-Schützen nur die Eltern mit hinein, Geschwisterkinder nur auf Nachfrage und im Notfall – die Zahl der Anwesenden soll den Auflagen des Kultusministeriums entsprechend klein gehalten werden.

Die Grundschule Uphusen hatte eigentlich eine große Zirkus-Revue geplant, nun soll es am Sonnabend aber immerhin einen Auszug daraus für die Abc-Schützen zu sehen geben. „Wir zeigen die Nummern, die mit den Hygienevorschriften vereinbar sind und ich werde eine Geschichte über Schultüten vorlesen“, verrät Schulleiterin Doris Trettin. 53 neue Schüler, aufgeteilt auf drei Klassen, erwartet sie am Sonnabend in ihrer Schule. Dafür wurden drei einzelne Termine angesetzt, damit sich die Klassen nicht ins Gehege kommen. Nach der Zusammenkunft in der Sporthalle geht es kurz in die Klassenräume, danach können sich Schüler und Eltern draußen wiedersehen. Geschwisterkinder sind an diesem Tag nicht willkommen, zwei Erwachsene lässt die Grundschule jeweils als Begleitung zu, die zwischendurch auf die Schultüten aufpassen werden.

Apropos Schultüten: Weil wegen der Corona-Pandemie auch Einschulungsgottesdienste wie in Achim-Baden ausfallen müssen, hat sich die dortige Kirchengemeinde etwas Besonderes überlegt. Die Abc-Schützen erhalten eine kleine Schultüte, die mit jeweils einem Bleistift, einem Radiergummi und zwei Luftballons gefüllt wurde – alles mit dem Logo „Kirche mit Kindern“ versehen. „Die Grundschule Baden hatte die kleinen Präsente entgegengenommen und verteilt sie an die Schüler“, erklären Kirchenvorsteherin Yvonne Wesemann und Pastor Martin Behr.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+