Das Achimer Rathaus wird zur Galerie.

Ein Einblick auf drei Ebenen

Die Wände im Rathaus werden bunt. Ab Sonntag zeigen die Erwachsenen-Kurse der Sommerakademie der Kunstschule Achim dort ihre Werke aus den Bereichen Siebdruck, Ölmalerei, Freie Malerei und Fotografie.
08.06.2017, 16:26
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein Einblick auf drei Ebenen
Von Kai Purschke
Ein Einblick auf drei Ebenen

Die Foto-Werkstatt hat sich zum Thema "fort-bewegen" Gedanken gemacht und passende Motive gesucht.

Dirk Godlinski und Fotowerkstatt, Fotowerkstatt

Achim. Das Achimer Rathaus wird zur Galerie: Am Sonntag, 18. Juni, findet dort während des Stadtfest-Frühschoppens eine Vernissage statt: Die Erwachsenen-Kurse der Sommerakademie der Kunstschule Achim zeigen ihre Arbeiten unter dem Titel „Sommer in Aussicht“. Im Verwaltungssitz hängen die Werke bis zum 3. August – und bis ins zweite Obergeschoss hoch. Die Vernissage startet um 11.30 Uhr.

„Unsere Kunstschule bietet seit vielen Jahren Kurse und Workshops in vielfältigen Kunst-Bereichen für erwachsene Teilnehmer an, die auch gut besucht sind“, erzählt Vorstandsmitglied Heike Schulz. Ungefähr alle zwei Jahre werde daher eine Ausstellung mit den entstandenen Werken auf den Weg gebracht. Heike Schulz: „Leider kann im Rathaus nicht die Gesamtheit der Erwachsenenangebote gezeigt werden, da Bildhauerarbeiten und Keramiken dort keine geeigneten Ausstellungsflächen haben.“ Selbst für die zu hängenden Exponate sind die Wandflächen im Rathaus knapp geworden, „seit die fünf fest installierten Tafeln zu Ehrenamt- und Unternehmerpreis den besten Teil der Wandflächen des Erdgeschosses belegt haben“.

Und doch freut sich die Kunstschule des Kunstvereins, im Rathaus gebündelt einen Querschnitt aus verschiedenen Kursen präsentieren zu können. So werden im Foyer Siebdruck-Werke zu sehen sein, die unter Leitung von Birgit Pomrenke entstanden sind. Die gezeigten Bilder entstammen dem Kursus „Siebdruck für Einsteiger“. Für jede der Künstlerinnen sei es ein spannender Augenblick gewesen, das Motiv nach dem Belichten zu „befreien“ und den ersten Druck damit durchzuführen, schildert Pomrenke. Es sind grafische wie auch malerische Werke entstanden, die gut die vielfältigen Möglichkeiten des Siebdrucks wiedergeben.

Im ersten Obergeschoss können sich die Besucher einen Querschnitt der Freien Ölmalerei, Leitung: Sabine Seemann, anschauen. Im vergangenen Jahr haben sich die Kursteilnehmer intensiv mit dem Thema „Schöpfung“ beschäftigt, außerdem mit der „Collage“ und dem Thema „Form und Stilisierung“. Dabei geht es laut Sabine Seemann immer auch darum, die Möglichkeiten der Ölmalerei für das jeweilige Thema voll auszuschöpfen. „Wie die Pinselführung im weichen Bett der Ölfarbe die Adern eines Blütenblattes nachbilden kann, wie man fremde Materialien collagenhaft in die nasse Ölfarbe einarbeiten kann und wie lasierende Ölschichten ,kosmischen' Dunst und Schleier erzeugen können“, beschreibt sie. Jeder Teilnehmer entwickelt dabei seinen ganz eigenen Umgang mit der Farbe. Die ausgestellten Bilder präsentieren individuelle Stilrichtungen.

Ebenfalls im ersten Obergeschoss sind Fotografien (Leitung: Gabriele Tinscher) zu sehen. Die Fotografie-Werkstatt mit den fortgeschrittenen Teilnehmern arbeitete mit dem Thema „fort-bewegen“. Die Teilnehmer der Einsteigerkurse „Keine Lust mehr auf die Automatik“ dagegen hatten kein festgesetztes Thema, sondern erprobten anhand verschiedener Aufgabenstellungen Auge und Kamerafunktionen.

Für die Freie Malerei ist Platz im zweiten Obergeschoss des Rathauses. „Es sind Bilder aus fünf Kursen der letzten drei Semester zu sehen. Etwa 30 Bilder wurden ausgewählt, die aus unterschiedlicher Themenarbeit entstanden sind", fasst Leiterin Mary Hagen zusammen. Die Themen lauten: Portrait, Mensch & Bewegung, Landschaft – Farben des Herbstes, Kontraste, Die Farben Afrikas und Experimentieren mit verschiedenen Strukturuntergründen. Auch in der Freien Malerei werde in der Regel themenorientiert gearbeitet und diese Arbeiten gemeinsam im Kurs entwickelt – "jeder auf seine individuelle Weise". Die Kurse bauen aufeinander auf, können aber trotzdem jederzeit von Neueinsteigern besucht werden. Die verschiedenen Techniken werden immer wieder neu- und weiterentwickelt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+