Signierstunde mit TV-Koch

Ein Kochbuch aus Achim für Achim

Das 180 Seiten starke Kochbuch von Achimern für Achimer wird am 12. Oktober im Rathaus präsentiert, wo das vom WESER-KURIER zum Wettbewerb „Achim kocht“ herausgegebene Buch erstmals erworben werden kann.
29.08.2019, 16:54
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein Kochbuch aus Achim für Achim
Von Kai Purschke
Ein Kochbuch aus Achim für Achim

So raffiniert wie beim Juryessen im Restaurant Davide ging es während des Wettbewerbs nicht immer zu, was aber auch gar kein Muss war. Entscheidend war vielmehr, dass die Gerichte schmecken.

Braunschädel

Darauf haben alle Achimerinnen und Achimer gewartet, die sich mit ihren Rezeptvorschlägen am Wettbewerb „Achim kocht“ beteiligt haben. In Kürze erfahren sie, ob sie zu den zehn Gewinnern gehören, die aus den Einsendungen, die es ins fertige Kochbuch geschafft haben, gezogen werden. Mit dem Hauptpreis, eine rote Kitchenaid-Küchenmaschine, sowie Gutscheinen für die anderen Gewinner geht auch eine Einladung zur Buchpräsentation einher. Denn am Sonnabend, 12. Oktober, startet der Verkauf der hochwertig gebundenen, 180 Seiten starken Rezeptsammlung, die der WESER-KURIER herausgibt.

Das Buch wird im Ratssaal ab 10 Uhr zunächst 150 geladenen Gästen präsentiert, gegen 12.30 Uhr ist dann die Öffentlichkeit ins Rathausfoyer eingeladen, wo eine Signierstunde mit dem Achimer TV-Koch und Lebensmittelexperten Sebastian Lege stattfinden wird. Lege ist Schirmherr des Wettbewerbs „Achim kocht“, den die Stadt Achim ausgelobt hat, um das Wir-Gefühl zu stärken. Wer möchte, kann sein im Rathaus erworbenes Kochbuch also gleich vom Promi signieren lassen, der selbst mit einem Vorwort im Buch vertreten sein wird.

„Das Buch ist wirklich klasse geworden“

Mit der Präsentation und dem Verkaufsstart geht eine Reise vorerst zu Ende, die mit einem Aufruf und der Bitte um Rezepteinsendungen im Frühjahr 2018 begonnen hat. Kein Wunder also, dass Anneke Luig froh ist, „bald das Buch in den Händen halten zu können“. Denn bei der Marketingfrau der Stadt Achim liefen und laufen die Fäden für den Wettbewerb zusammen und auch an der Buchkonzeption ist sie zusammen mit dem WESER-KURIER beteiligt, der die Gestaltung und den Druck des Buches übernommen hat. Der Achimer Foodfotograf Thorsten Springer hat ebenfalls viel seiner Zeit darauf verwendet, die Zutaten und Gerichte der Achimer ins rechte Licht zu rücken. Die Texte und Anekdoten zu den Rezepten stammen von den Teilnehmern des Kochwettbewerbs selbst sowie aus der Berichterstattung des ACHIMER KURIER. Dessen freie Mitarbeiterin Gisela Enders hat nicht nur als Jurymitglied den Wettbewerb – wie die Redaktionsfotografen – die ganze Zeit über begleitet, sondern die Rezepte für das Buch auch in eine einheitliche Form gebracht.

„Das Buch ist wirklich klasse geworden“, findet Anneke Luig, die auch von der neuen Marktmeisterin Janina Bochnig und deren Vorgängerin Myriam-Yasmin Schulz Unterstützung erfahren hat. Demnach soll das Buch hochwertig, in einem größeren quadratischen Format daherkommen und neben Hundert Rezepten auch die teilnehmenden Vereine und Kinder näher beleuchten. „Es ist alles drin, von Vorspeisen über Suppen, Hauptgerichte, Süßwaren bis hin zu Backwerk“, fasst Anneke Luig den Inhalt zusammen. Einfache Gerichte sind ebenso wie raffinierte Kreationen vertreten, sie alle eint aber die Hauptsache: Lecker sollen sie sein.

Kochbuch für unter 20 Euro zu haben

Für Anneke Luig ist es bemerkenswert, dass es mit dem Wettbewerb „Achim kocht“ gelungen sei, „einen Querschnitt der Gesellschaft abzubilden“. Das gelte für die Jurybesetzung ebenso wie für die Teilnehmer. Aber letztlich auch für all die wechselnden Orte, an denen in Achim für die Jury gekocht wurde. „Manche haben auch ihren halben Hausstand mitgebracht, um dies möglich zu machen“, erzählt Anneke Luig, die sich über das große Engagement aller Beteiligten freut.

Direkt nach der Präsentation, die parallel zum Wochenmarkt erfolgt, ist das Kochbuch – dessen Preis noch nicht ganz feststeht, aber laut Luig unter 20 Euro liegen wird – an einem Verkaufsstand im Rathausfoyer zu erwerben und danach dann auch im örtlichen Buchhandel, in der Geschäftsstelle des ACHIMER KURIER und bei der Tourist-Info im Rathaus. Auch am 19. Oktober wird es einen speziellen Verkaufsstand auf dem Achimer Wochenmarkt geben, wo die Olive Company und das Tuschi Mobil das Kochbuch später regelmäßig anbieten.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+