Wulmstorfer Theatergruppe

Ein Leben auf der Überholspur

Die Wulmstorfer Theatergruppe will wieder voll durchstarten. Nachdem es 2017 krankheitsbedingt keine Auftritte gab, soll 2018 wieder eine Komödie in drei Akten für Lacher sorgen.
21.11.2017, 07:46
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Ein Leben auf der Überholspur
Von Onno Kutscher

Thedinghausen-Wulmstorf. Freunde des plattdeutschen Theaters mussten 2017 auf eine Aufführung der Wulmstorfer Theatergruppe verzichten. Wie berichtet, hatte die Truppe ihr bereits einstudiertes Stück „Dree neede Froons för Wotan“ krankheitsbedingt absagen müssen. Nun starten die Laienschauspieler einen neuen Anlauf. Die Proben dafür laufen bereits auf Hochtouren. „Seit gut sechs Wochen treffen wir uns regelmäßig, um das Stück einzustudieren“, verrät Helmut Lührs von der Theatergruppe. Auf dem Plan steht erneut die Komödie „Dree neede Froons för Wotan“, die am Sonnabend, 13. Januar 2018, Premiere in der Gemeinschaftssportanlage Intschede feiern soll.

In der Komödie in drei Akten von Bernd Spehling in der plattdeutschen Fassung von Wolfgang Binder dreht es sich inhaltlich, wie es der Titel schon verrät, um Wotan. Dieser ist geschockt, denn seine Frau Sylvia ist weg – sie hat ihn verlassen. Sein Sohn Maurice hat deshalb nichts Besseres zu tun, als ihn einfach in die freie Seniorenwohnung, der von drei völlig unbekannten Damen dominierten Hausgemeinschaft, einzuquartieren. Und dann passieren „allerhand seltsame und vor allem auch lustige Dinge“, verrät Helmut Lührs.

Die Damen lassen sich nicht lange bitten: Schnell nehmen Emily, Ella und Elke mitsamt ihrer Hippievergangenheit, lasziver Unbekümmertheit und Vorliebe für kuriose Ideen zur Rentenaufbesserung den verlassenen Wotan in ihre Mitte. So beginnt ab jetzt für den Single ein lustiger Rausch auf der Überholspur des Lebens. Diese Wandlung lässt bei Sylvia jedoch plötzlich den eigentlich tot geglaubten, weiblichen Jagdinstinkt wieder lebendig werden. Sie beschließt, sich ihren Mann zurückzuholen. Doch wie kann das gelingen, ohne am Ende als Verliererin dazustehen? „Mehr soll jetzt noch nicht verraten werden. Die Besucher können sich aber in jedem Fall auf eine Ehefrau mit erfinderischen Ehrgeiz in einem quirligen Ladyhort freuen“, verspricht Helmut Lührs.

In Intschede steht die Wulmstorfer Theatergruppe nun bereits seit der Jahrtausendwende auf der Bühne und strapaziert immer wieder aufs Neue die Lachmuskeln des Publikums. Zuvor hatten die Auftritte in Bäckers Gasthaus in Wulmstorf stattgefunden. Aus Kapazitätsgründen war die Gruppe seinerzeit aber gezwungen, sich nach anderen Räumlichkeiten umzusehen. Mit der Gemeinschaftshalle in Intschede waren sie schließlich fündig geworden. Dieser Neuanfang war für die Gruppe nach über zehn Jahren auf der gewohnten Bühne eine neue Erfahrung und Herausforderung. „Wir fühlen uns hier aber sehr wohl und können uns überhaupt nicht beschweren“, hatte Helmut Lührs in einem Gespräch mit dieser Zeitung bereits verraten.

Die Komödie " Dree neede Froons för Wotan" wird in der Gemeinschaftssportanlage Intschede, Am Sportplatz 36-40, in Intschede aufgeführt. Gespielt wird 2018 an folgenden Tagen: Sonnabend, 13. Januar, 20 Uhr; Sonntag, 14. Januar, 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen; Freitag, 19. Januar, 20 Uhr; Sonnabend, 20. Januar, 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen; Sonnabend, 20. Januar, 20 Uhr; Sonntag, 21. Januar, 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Der Kartenverkauf beginnt an diesem Sonnabend, 25. November (16 bis 20 Uhr). Karten könne außerdem darauffolgend an jedem Montag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 18 bis 20 Uhr bestellt werden. Verkauft werden sie von Heike und Fred Wigger , die telefonisch unter der Rufnummer 0 42 33 / 24 35 64 zu erreichen sind. Weitere Informationen zu der Theatergruppe und dem aktuellen Stück gibt es im Internet unter www.wulmstorfer-theatergruppe.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+