Neues Projekt soll Besucher in die Fußgängerzone locken Eine Woche kostenlosesParken in der Innenstadt

Verden. Zwölf Parkscheinautomaten stehen im Verdener Innenstadtbereich und werden von Montag bis Freitag mit den Parkgebühren für insgesamt 250 Stellplätze gefüllt, nur kommende Woche wird dies anders sein. In der Zeit von Montag, 17. Juni, bis Freitag, 21. Juni, ist das Parken auf allen öffentlichen gebührenpflichtigen Parkplätzen in der Verdener Innenstadt kostenlos. Zum Parken wird an diesen fünf Tagen ausnahmsweise kein Kleingeld für die Automaten benötigt. Die Aktion "Gebührenfrei Parken" wird von der Stadt Verden in Kooperation mit dem ansässigen Kaufmännischen Verein organisiert.
15.06.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eine Woche kostenlosesParken in der Innenstadt
Von Marius Merle

Verden. Zwölf Parkscheinautomaten stehen im Verdener Innenstadtbereich und werden von Montag bis Freitag mit den Parkgebühren für insgesamt 250 Stellplätze gefüllt, nur kommende Woche wird dies anders sein. In der Zeit von Montag, 17. Juni, bis Freitag, 21. Juni, ist das Parken auf allen öffentlichen gebührenpflichtigen Parkplätzen in der Verdener Innenstadt kostenlos. Zum Parken wird an diesen fünf Tagen ausnahmsweise kein Kleingeld für die Automaten benötigt. Die Aktion "Gebührenfrei Parken" wird von der Stadt Verden in Kooperation mit dem ansässigen Kaufmännischen Verein organisiert.

"Wir wollen zeigen, dass Einkaufen in Verden trotz der Großbaustelle vor dem Rathaus attraktiv bleiben kann", sagt Bürgermeister Lutz Brockmann. Zumal, wie er anfügt, die fertige Pflasterung an beiden Seiten nun wieder die barrierefreie Erreichbarkeit aller Geschäfte erlaube. Brockmann habe insbesondere von Leuten, die auf einen Rollstuhl oder einen Rollator angewiesen sind, schon viele positive Stimmen über die neuen ebenen Flanierwege gehört. Die Veranstalter der Aktion erhoffen sich, dass durch das kostenlose Parken viele Besucher für einen Einkaufsbummel angelockt werden, die sich dabei zugleich einen Eindruck über den Fortschritt bei den Baumaßnahmen machen könnten. Mit einem Augenzwinkern fügt Brockmann zudem an, dass ein Stadtbummel die Gelegenheit gäbe, sich, um besser mitdiskutieren zu können, selbst ein Bild von den wasseraufsaugenden Pflastersteinen und den entstandenen fleckigen Mustern auf ihnen zu machen.

Harald Nienaber vom Kaufmännischen Verein weist darauf hin, dass die Parkregelungen in Verden allgemein bereits sehr kundenfreundlich seien. Neben fast 350 gebührenfreien Parkplätzen ist das Parken in der Innenstadt nachmittags ab 16 Uhr sowie an den Wochenenden ab freitags, 13 Uhr, kostenlos. Dennoch freue er sich über die Initiative der Stadt, die den Besuchern eine Woche lang zu jeder Tageszeit das gebührenfreie Parken ermögliche. "Insgesamt muss es aber in nächster Zeit noch mehr solcher Aktionen geben, um die Leute trotz der Baustelle für einen Stadtbummel zu begeistern", sagt Nienaber und fügt an, dass das kostenlose Parken erst ein kleiner Anfang sein werde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+