Morgen zum Auftakt Spanferkel vom Grill / Donnerstag plattdeutsches Theater / Festumzug mit Prämierungen Erntefest Uphusen dauert fünf Tage

Achim-Uphusen. Mit dem traditionsreichen Kranzbinden im Festzelt neben dem Gasthaus Gerken beginnen am morgigen Mittwoch fünf tolle Tage in Uphusen, denn der Ortsteil feiert Erntefest. Die Zeremonie beginnt um 19 Uhr. Begleitet wird die Veranstaltung vom Musikzug Uphusen. Kühles Bier und Spanferkel vom Grill laden zum Mitfeiern ein. In diesem Jahr richtet der Schützenverein das Fest aus.
06.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Achim-Uphusen. Mit dem traditionsreichen Kranzbinden im Festzelt neben dem Gasthaus Gerken beginnen am morgigen Mittwoch fünf tolle Tage in Uphusen, denn der Ortsteil feiert Erntefest. Die Zeremonie beginnt um 19 Uhr. Begleitet wird die Veranstaltung vom Musikzug Uphusen. Kühles Bier und Spanferkel vom Grill laden zum Mitfeiern ein. In diesem Jahr richtet der Schützenverein das Fest aus.

Ganz im Zeichen der Heimatbühne Stuhr steht dann der folgende Donnerstag. Unter dem Motto "Keen Utkamen mit't Inkamen" bereichert das befreundete Ensemble die Uphuser Sause ab 19 Uhr mit einem plattdeutschen Theaterstück. Tickets gibt es für sieben Euro im Vorverkauf oder direkt an der Abendkasse im Gasthaus Gerken. Wer zuerst kommt hat die beste Sicht, denn es gibt freie Platzwahl.

Bevor am Freitag um 21 Uhr die Partynacht mit DJ Stefan beginnt, stehen die jungen Uphuser im Mittelpunkt. Mit selbstgebastelten Laternen treffen sie sich um 19 Uhr auf dem Parkplatz vor der Zahnarztpraxis in der Gartenstraße. Das Laternelaufen soll zu Beginn der Dämmerung gegen 19.30 Uhr starten. Auch die älteren Semester sind zu dem Rundgang mit musikalischer Begleitung durch den Ortsteil eingeladen. Ziel ist der Festplatz bei Gerken.

Erntepaar in der Kutsche

Am vierten Festtag, dem Sonnabend, erreicht das Dorffest mit dem Umzug der Erntewagen seinen Siedepunkt. In diesem Jahr können die Zuschauer entlang der Marschroute wieder vielen prächtigen Festwagen und schrill verkleideten Fußgruppen zujubeln. Das Spektakel beginn um 13 Uhr mit dem Aufstellen der Gruppen auf dem Sportplatz am Arenkamp. In diesem Jahr sollen die Teilnehmer über die Zufahrt des zweiten Deichschartes auf das Gelände kommen. "Jeder kann unangemeldet zum Sportplatz kommen und mitmachen", teilt der Schützenverein mit. Dessen Pressewartin Silvia Opladen hofft auf eine rege Beteiligung. Sie und ihre Schützenkameraden hoffen aber auch auf viele Schaulustige an den Straßen.

Die Kutsche mit dem Erntepaar Christin Prekel und Vincent Knöpke bildet, wie üblich, die Spitze des Trecks. Vom Sportplatz und dem Arenkamp geht es über Klinkdamm, Dorfstraße, Uphuser Heerstraße, Am Weserberg, Fuchsbergsgrund, Uphuser Heerstraße, Bruchweg, Am Heuberg, Uphuser Heerstraße und zurück über den Arenkamp wieder auf den Sportplatz. Hier sollen die kreativsten Ideen bei der Gestaltung der Erntewagen von einer Jury prämiert werden.

Nach dieser Zeremonie bewegen sich die Umzugsteilnehmer wieder zum Festzelt neben dem Gasthaus Gerken. Bei einem Kuchenbuffet ergibt sich die Möglichkeit zum lockeren Plausch. Nach dem Einbringen der prächtig gebundenen Erntekrone gegen 20.30 Uhr steigt mit dem Festball auch schon die nächste Party. "In bester Stimmung wollen wir tanzfreudigen Uphuser feiern und schwofen", erzählt Silvia Opladen. Für Musik sorgen "Die Grashoppers". Eingeladen sind nicht nur die Uphuser, sondern natürlich auch die Nachbarn aus Bierden und Mahndorf. Der Eintritt beträgt fünf Euro an der Abendkasse.

Doch die Nacht wird kurz, denn am Sonntag, 13. September, beginnt bereits um 10 Uhr der Zeltgottesdienst. In gemütlichem Rahmen findet anschließend der musikalische Frühschoppen mit dem Musikzug Uphusen statt. Bei dieser Gelegenheit werden die Preise aus der Tombola ausgelost. Außerdem werden Preise für die am schönsten geschmückten Gärten entlang des Ernteumzuges vergeben. Ein Oldtimertreff mit vielen historischen Vehikeln rundet das 37. Uphuser Dorfgemeinschaftsfest ab.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+