Handball-Landesliga

Florian Schacht will noch vier Punkte einfahren

Die eine Mannschaft will oben in der Tabelle dran bleiben, die andere sich weiter vom Ende entfernen: die SG Achim/Baden II und die HSG Verden-Aller. Jetzt treffen die Teams in der Kreisstadt aufeinander.
05.12.2019, 12:23
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Männer: Derbyzeit in der Aller-Weser-Halle – die HSG Verden-Aller empfängt die SG Achim/Baden II. Florian Schacht reist mit einem leicht mulmigen Gefühl in die Kreisstadt. In Verden habe man sich in den Vergangenheit immer recht schwergetan, nennt der der Coach der Gäste den Grund. „Wir sind gefordert. Wollen wir oben dranbleiben, dann müssen aus den letzten beiden Spielen in diesem Jahr vier Punkte her“, ist bei Schacht der Ärger über die jüngste Pleite bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg noch nicht verflogen. Bekanntlich hatte die SG in der Vorwoche eine Sieben-Tore-Führung verspielt. Unnötig sei die Niederlage gewesen, sagt der 41-Jährige. In Sachen Personal kann Florian Schacht aus dem Vollen schöpfen. Lediglich hinter Dominik Stoick steht noch ein kleines Fragezeichen. Achims Linksaußen plagt sich mit Problemen an der Lendenwirbelsäule herum. Derweil können die Gastgeber nach den Siegen gegen den SVGO Bremen und die HSG Delmenhorst II ohne großen Druck in das Kreisduell gehen. Es sei sicher kein optimaler Saisonstart gewesen, sagt HSG-Coach Sascha Kunze. „Aber nun sind wieder in der Spur.“

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Verden

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+