Fußball-Bezirksliga Beim 1. FC Rot-Weiß Achim wechseln sich Höhen und Tiefen ab

Der 1. FC Rot-Weiß Achim hat gute Chancen, die Meisterrunde zu erreichen. Die Saison ist bei dem kleinen Verein bisher jedoch nicht geräuschlos verlaufen.
12.01.2022, 13:18
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Höhen und Tiefen haben sich bei den Bezirksliga-Fußballern des 1. FC Rot-Weiß Achim in der Herbstserie abgewechselt. So brachte das Team von Coach Costa Efeoglou dem Titelfavoriten FC Worpswede seine erste Heimniederlage bei. Es hatte aber auch einen herben Rückschlag zu verkraften, als die Partie am 10. Oktober beim SV Ippensen in der 80. Minute beim Stand von 1:1 abgebrochen wurde, weil der des Feldes verwiesene Achimer Pellumb Zela den Schiedsrichter nach seiner Ampelkarte tätlich angegriffen hatte.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren