Fußball-Bezirksliga Partie zwischen SV Ippensen und 1. FC Rot-Weiß Achim abgebrochen

Das Spiel zwischen dem SV Ippensen und dem 1. FC Rot-Weiß Achim ist nach 80 Minuten abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt stand es 1:1.
10.10.2021, 18:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Mit einem Abbruch der Partie endete das Auswärtsspiel des 1. FC Rot-Weiß Achim in der Fußball-Bezirksliga beim SV Ippensen. Nach 80 Minuten pfiff der Referee ab, weil er von dem Achimer Pellumb Zela nach einem Platzverweis gestoßen wurde. Das Spiel stand zu diesem Zeitpunkt 1:1 (0:0).

Zela hatte sich ein Foul erlaubt und sah dafür, weil es ein Wiederholungsfall war, die Ampelkarte. Daraufhin soll Zela den Referee von hinten mit der Brust angerempelt haben, wie sein Coach Costa Efeoglou den Vorfall beschrieb, woraufhin das Spiel sofort beendet wurde. Die Partie war ausgeglichen und hatte viele Torraumszenen. Bereits in der Anfangsphase hatten Steffen Klindworth die Gastgeber und Achims Routinier Faruk Senci gute Chancen. Nach einer halben Stunde kamen die Achimer besser ins Spiel und hätten zur Pause führen können, als Ali Achour kurz vor dem Seitenwechsel den Ball freistehend verzog. Das 0:1 gelang Zinar Yoldas mit einem unhaltbaren Flachschuss (53.). Fünf Minuten später stand es 1:1. Luis Schröder traf.

„Vom Spielverlauf her war der Abbruch überhaupt nicht nötig, aber der Schiedsrichter hatte es auf uns abgesehen“, war Costa Efeoglou stinksauer und fügte an: „Wenn der uns noch mal pfeift, treten wir nicht an."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+