Fußball-Landesliga

Verden will Revanche nehmen

Der FC Verden 04 hat es zum Auftakt mit dem VfL Lüneburg mit einem unbequemen Gegner zu tun. Das bislang letzte Duell verloren die Reiterstädter. Nun will der FCV Revanche nehmen.
04.09.2020, 14:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verden will Revanche nehmen
Von Maurice Reding

An das jüngste Duell gegen den VfL Lüneburg denken sie beim FC Verden 04 nicht gerne zurück. Die Lüneburger, seinerzeit Aufsteiger in die Fußball-Landesliga, besiegten die Reiterstädter mit 3:1. „Da haben wir schlecht ausgesehen. Lüneburg ist spielerisch auf einem ordentlichen Niveau“, sagt Verdens Trainer Frank Neubarth über den Auftaktgegner, der an diesem Sonntag in der Reiterstadt gastiert (Anpfiff um 15 Uhr). Diesmal gelte es, sich besser zu präsentieren, um die drei Punkte einzufahren, fordert Neubarth volle Konzentration von seiner Mannschaft.

Bei den Verdenern ist die Freude – wie bei vielen anderen Vereinen auch – groß, dass die neue Saison startet. „Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht und wir um Punkte spielen können“, sagt Neubarth. Was das Personal angeht, muss der Coach auf die Langzeitverletzten verzichten. Weitere Ausfälle sind laut des Trainers nicht dazugekommen. Eine Änderung gibt es jedoch: In den Testspielen trafen die Verdener im eigenen Stadion auf ihre Gegner. Das wird diesmal nicht so sein. Die Partie gegen Lüneburg findet am Hubertushain statt. Alle Zuschauer sind angehalten, Sitzgelegenheiten mitzubringen, teilt der FCV mit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+