Fußball-Landesliga

Sieg für die Sicherheit

Nach der Auftaktniederlage gegen den VfL Lüneburg hat der FC Verden 04 seinen ersten Saiosnsieg gefeiert. Beim VfL Breese-Langendorf gewannen die Reiterstäder dank einer Glanzleistung von Moritz Schmökel.
13.09.2020, 17:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens
Sieg für die Sicherheit

Drei Treffer gelangen dem jungen Verdener Moritz Schmökel gegen den VfL Breese-Langendorf.

Björn Hake

Zu wichtigen drei Punkten sind die Landesliga-Fußballer des FC Verden 04 gekommen. Im Auswärtsspiel gegen den VfL Breese-Langendorf setzte sich das Team von Trainer Frank Neubarth verdient mit 3:0 (2:0) durch. Zum Mann des Tages avancierte Moritz Schmökel, der alle drei Tore für sein Team erzielte. „Das freut mich für den Jungen und wird gerade ihm als Offensivspieler zusätzliches Selbstvertrauen geben“, erklärte Frank Neubarth.

Noch in der Vorwoche hatte Moritz Schmökel bei der 0:2-Auftaktniederlage gegen den VfL Lüneburg einige gute Gelegenheiten ausgelassen – und ähnlich begann auch der Auftritt beim Landesliga-Aufsteiger. Zunächst traf der im rechten, offensiven Mittelfeld aufgebotene Schmökel nur den Pfosten. Wenig später verpasste er aus aussichtsreicher Position erneut den Führungstreffer. Besser machte er es dann in Spielminute 20, als er nach einem Freistoß aus dem Gewühl heraus per Kopf das 0:1 erzielte. Kurz vor dem Pausenpfiff glückte ihm gar das 0:2. Eine Standardsituation wurde von den Platzherren zu kurz abgewehrt, sodass Schmökel seinen zweiten Treffer markierte. „Das Tor in der Nachspielzeit fiel zu einem idealen Zeitpunkt. Dadurch hatten wir vor der zweiten Hälfte mehr Ruhe“, sagte Frank Neubarth, der von den Gastgebern kaum zwingende Aktionen in der Offensive notierte. Lediglich bei einem Kopfball nach einem Eckstoß lag ein Gegentor in der Luft.

Spätestens mit dem 0:3, das Moritz Schmökel nach einem feinen Diagonalball hinter die Abwehr erzielte, war die Partie endgültig entschieden (69.). „Danach passierte dann nicht mehr viel, auch wenn ich mir noch etwas mehr Souveränität von uns gewünscht hätte. Man darf aber einfach nicht vergessen, dass wir gleich sieben Spieler ersetzen mussten. Der Erfolg wird meiner jungen Mannschaft zusätzliche Sicherheit geben. Insgesamt haben sie es heute wirklich gut gemacht“, lobte Frank Neubarth.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+