Fußball-Oberliga Der positive Trend des TB Uphusen soll fortgesetzt werden

Trotz einer 3:0-Führung hat der TB Uphusen das vergangene Spiel nicht gewonnen. Die verloren gegangenen Punkte sollen im Derby gegen den Rotenburger SV zurückgeholt werden.
10.09.2021, 16:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der positive Trend des TB Uphusen soll fortgesetzt werden
Von Maurice Reding

Es ist noch nicht lange her, als die Fußball-Oberligisten TB Uphusen und Rotenburger SV das bis dato letzte Mal aufeinandertrafen. Zum Auftakt der Saison 2021/2022 ging es im Niedersachsenpokal um den Einzug in die zweite Runde. Das bessere Ende hatte der RSV für sich, der die in Unterzahl tapfer kämpfenden Uphuser mit 2:1 besiegte. Im nächsten Ligaspiel kommt es zum Wiedersehen der beiden Klubs. Das Derby verspricht ein Duell auf Augenhöhe zu werden, zumal beide Teams nur ein Zähler in der Tabelle trennt.

Der Trend spricht aber für die Arenkampkicker, die zuletzt gegen den TuS Bersenbrück den ersten Sieg einfuhren und beim VfL Oldenburg remis spielten. "Wir sind alles in allem gut drauf. Im Vergleich zum Pokalspiel sind wir zwei Schritte weiter. Deshalb bin ich guter Dinge", versprüht TBU-Coach Christian Ahlers-Ceglarek Optimismus vor der Partie. Auch wenn seine Mannschaft beim VfL Oldenburg einen 3:0-Vorsprung aus der Hand gab, zeigte die erste Halbzeit, zu was der Klub aus dem Weserort imstande ist. "Die Grundvoraussetzung ist, dass wir das abrufen, was wir in den letzten beiden Spielen gezeigt haben", lautet die Devise von Ahlers-Ceglarek. Gegen Rotenburg werde es auf Kleinigkeiten ankommen, ist sich der Trainer sicher. Nicht zur Verfügung stehen wie in der Vorwoche Mathis Wellmann, Simar Alkas, Fabian Hofer, Philipp Schippert und Boris Koweschnikow.

Anpfiff: Sonnabend um 15.30 Uhr in Uphusen

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+