Fußball-Niedersachsenpokal Wie der TB Uphusen in den DFB-Pokal einziehen könnte

Der Traum vom DFB-Pokal ist für den TB Uphusen noch nicht vorbei. Damit dieses Vorhaben gelingt, braucht der Oberligist aber gleich mehrfach Glück.
19.05.2021, 16:18
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Wie der TB Uphusen in den DFB-Pokal einziehen könnte
Von Maurice Reding

Am 4. November des vergangenen Jahres hätte sie ausgetragen werden sollen, die Achtelfinalpartie im Fußball-Niedersachsenpokal zwischen den beiden Oberligisten TB Uphusen und FC Hagen/Uthlede. Doch die Corona-Pandemie machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Der bundesweite Lockdown legte den Amateurfußball brach – und ließ bis heute kein Spiel mehr zu. Da ein Teilnehmer für den DFB-Pokal gemeldet werden muss, setzte sich der Niedersächsische Fußballverband (NFV) zusammen, um eine passende Lösung zu finden. Diese Lösung hat der Verband nun gefunden. Wie der NFV-Spielausschussvorsitzende Jürgen Stebani auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigte, wird der Sieger des Amateurstrangs am 31. Mai per Losentscheid ermittelt. Das beschloss die Mehrheit der Vereine in einer Videokonferenz.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren