Wanderausstellung "Frischköpfe on Tour" auf dem Holzmarkt eröffnet Gegenseitige Werbung

Landkreis Verden. Auf einem lebensgroßen Foto wirbt Gisela Fürle als Leiterin des Deutschen Pferdemuseums nicht für Verden, sondern für den Kurpark in Bad Rothenfelde. In der Wanderausstellung "Frischköpfe on Tour" von Fotograf Michael Stephan steht ihr Abbild neben dem von Birgit Scheibe, die sich als Anita Augspurg verkleidet hat, und Paul Schockemöhle als Vertreter der Pferdezüchter. Die gestern auf dem Innenhof des Holzmarktes in Verden eröffnete Ausstellung macht Reklame für touristische Ziele der Metropolregion Bremen-Oldenburg.
21.07.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Franziska mysegades

Landkreis Verden. Auf einem lebensgroßen Foto wirbt Gisela Fürle als Leiterin des Deutschen Pferdemuseums nicht für Verden, sondern für den Kurpark in Bad Rothenfelde. In der Wanderausstellung "Frischköpfe on Tour" von Fotograf Michael Stephan steht ihr Abbild neben dem von Birgit Scheibe, die sich als Anita Augspurg verkleidet hat, und Paul Schockemöhle als Vertreter der Pferdezüchter. Die gestern auf dem Innenhof des Holzmarktes in Verden eröffnete Ausstellung macht Reklame für touristische Ziele der Metropolregion Bremen-Oldenburg.

Fotograf Michael Stephan hatte die Idee. Der 54-Jährige konzipierte die Ausstellung mit Birgit Lohstroh vom Stadtmarketing aus Delmenhorst. Dort ist der Verein Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten ansässig. Angelehnt an sein Motto "Offene Menschen, frisches Denken, mutiges Handeln" nennen sich die Mitglieder "Die Frischköpfe" - daher kommt auch der Name der Ausstellung.

Kulturelle Vielfalt

30 verschiedene Menschen hat Michael Stephan zwischen Osnabrück und Bremerhaven fotografiert. Die Vorschläge kamen aus den einzelnen Regionen. "Es war ein Casting der Touristiker im Nordwesten", berichtete er. Jede Person repräsentiert auf einem lebensgroßen Foto die eigene Region - wirbt aber mit einer Schrifttafel unter dem Bild für einen anderen Landstrich. Die kulturelle Vielfalt der Metropolregion wird so sichtbar. "Der Landkreis Verden hat auf der wirtschaftlichen und kulturellen Ebene viel zu bieten", sagte Landrat Peter Bohlmann. Er freue sich über die Ausstellung in Verden. Der Termin hätte seiner Meinung nach nicht besser sein können. "Wir erwarten viele Gäste zum Internationalen Dressur- und Spingfestival und zu den Domfestspielen." Das seien gute Anlässe, den Besuchern touristische und kulturelle Ziele in der Region zu zeigen.

"Die Fotos sind Eyecatcher - jeder wird sofort neugierig", meinte Gisela Fürle. Sie sehe die fantastischen Aufnahmen als gute Werbung an. Auch die Kreisverdener Gleichstellungsbeauftragte Christine Borchers vom Projekt frauenORTE Niedersachsen sagte: "Das passt genau in unser Konzept." Eine Verknüpfung zwischen der Geschichte und einzelnen Lebensläufen sei gelungen. Dass Birgit Scheibe als Darstellerin von Anita Augspurg teilnimmt, freut sie besonders.

Die Ausstellung auf dem Holzmarkt ist einen Monat lang zu sehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+