Handball-Oberliga Mit der HSG Nienburg wartet ein harter Brocken auf die SG Achim/Baden

Auf die SG Achim/Baden wartet im zweiten Auswärtsspiel dieser Saison keine leichte Aufgabe. Die Sieben von Tobias Naumann reist zum ungeschlagenen Tabellenführer HSG Nienburg.
07.10.2021, 14:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mit der HSG Nienburg wartet ein harter Brocken auf die SG Achim/Baden
Von Maurice Reding

Der erste Auftritt auf fremdem Terrain ist der SG Achim/Baden in dieser Saison der Handball-Oberliga nicht gelungen. Beim SV Beckdorf mussten sich die Weserstädter geschlagen geben und traten die Heimreise ohne etwas Zählbares an. Das soll sich im zweiten Gastspiel ändern.

Allerdings geht es zum Liganeuling und Spitzenreiter HSG Nienburg, der alle bisher drei ausgetragenen Partien gewann und sich mit 104 Treffern in Torlaune zeigte. "Sie haben schon in der Oberliga Niedersachsen eine gute Rolle gespielt und haben einen guten Kader. Nienburg spielt schnellen Handball aus dem Positionsangriff und der Abwehr heraus. Das wird ein harter Brocken", lobt SG-Trainer Tobias Naumann den kommenden Gegner, der die Staffel gewechselt hat.

Seine Sieben muss sich mit zwei Siegen aber nicht verstecken. "Wir sind gut in die Saison gestartet und haben das letzte Spiel genutzt. Daher können wir mit breiter Brust antreten", spricht Naumann den jüngsten 39:27-Erfolg über die HSG Hunte-Aue Löwen an. In Nienburg muss der SG-Coach weiterhin auf Jan Wolters verzichten. Hinzu kommt der Ausfall von Leistungsträger Marvin Pfeiffer.

Anpfiff: Freitag um 20 Uhr in Nienburg

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+