Bildhauer Walter Peter und Techniker Wilfried Bremer errichten künstlerische Spielgeräte derzeit auf Hawaii

Hawaiianischer Segen für Kinderspielkunst

Während in hiesigen Regionen die Temperatur in den Keller sinkt, verbringt der Ottersberger Kleinbetrieb "Kinderspielkunst" mit Bildhauer Walter Peter und Techniker Wilfried Bremer sechs Wochen auf der Hawaii-Insel Maui. Nicht zum Urlauben - zum Arbeiten. Das Unternehmen baut hier seine besonderen Spielgeräte auf.
02.02.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Hawaiianischer Segen für Kinderspielkunst
Von Uwe Dammann

Während in hiesigen Regionen die Temperatur in den Keller sinkt, verbringt der Ottersberger Kleinbetrieb "Kinderspielkunst" mit Bildhauer Walter Peter und Techniker Wilfried Bremer sechs Wochen auf der Hawaii-Insel Maui. Nicht zum Urlauben - zum Arbeiten. Das Unternehmen baut hier seine besonderen Spielgeräte auf.

Ottersberg. Seit fast einem Jahr sind Walter Peter aus Narthauen und Wilfried Bremer aus Oyten im Gespräch mit der Haleakala Waldorfschool in Kula. Im Sommer 2011 fiel die Entscheidung, dass Kinderspielkunst den neuen "Playground" für die Unterstufe an der kleinen Waldorfschule bauen darf. Wirklich geglaubt haben Wilfried Bremer und Walter Peter das Ganze erst, als sie über die berühmte Hookipa Beach, an der sich die weltbesten Wellenreiter zum Surfen treffen, den Flughafen von Kahului anflogen.

Wie bei fast allen Aufträgen von Kinderspielkunst hatte sich auch in diesem Fall die alte Regel bestätigt, dass ein gelungenes, ästhetisch ansprechendes und funktionales Spielgerät durch Mundpropaganda weitere Aufträge nach sich zieht. Eine vor Jahren nach Maui ausgewanderte Familie erlebte ihre Tochter während eines Sommerurlaubes 2010 in Deutschland kletternd auf einem Spielgerät von Kinderspielkunst in Lübeck und war von den Möglichkeiten so angetan, dass die Mutter alle Hebel in Bewegung setzte, um das Unternehmen nach Maui zu holen.

Wie in den USA üblich, wurden Spender gesucht und auch bald gefunden, die den neuen Playground für die Haleakala Waldorfschool voll finanzierten.Nach anfänglichen Strapazen beim Schälen und Schleifen des sehr harten und schweren heimischen Keawe-Holzes und mit den sommerlichen Temperaturen wurde das Spielgerät jetzt, nach drei Wochen schweißtreibender Arbeit, feierlich mit einem hawaiianischen Segen eingeweiht und an die Schule übergeben, berichtet Walter Peter direkt aus Hawaii. Der freudige Ansturm der Kinder sei für Lehrer und Eltern ein beeindruckendes Erlebnis gewesen.

Wunderbare Inselwelt erkunden

Nach kleineren Nacharbeiten können nun die beiden "Kinderspielkünstler" aus Ottersberg und Bassen auch noch die wunderbare Welt der Inseln erkunden und genießen. Die bis zu zehn Meter hohen Wellen überlassen sie den Könnern, aber in ruhigeren Buchten schwimmen sie und beobachten schnorchelnd Riesenschildkröten zwischen den Korallenriffen.

Mit dem Schiff der "Pacific Whale Foundation" fahren sie hinaus, um aus der Nähe die riesigen Buckelwale mit ihren neugeborenen Kälbern zu bestaunen. Andere Ausflüge führen sie auf den 3000 Meter hohen erloschenen Haleakala Krater. Hier übernachteten die beiden bei Null Grad Celsius, um die unbeschreiblichen Vulkanfarben zu bestaunen.

Künstlerischer Ausdruck und Funktionalität werden in den Objekten von Peter und Bremer zu einer Einheit zusammengeführt. Das Material liefern massive Eichenstämme und Astgabeln oder, wie jetzt auf Hawaii, das harte Keawe-Holz, geschält und grob geschliffen.

Als Lasur werden kinderfreundliche Farben eingesetzt, Bolzen und Holzschrauben sind rostfrei. Jedes Spiel- und Klettergerät ist ein Unikat und individuell gefertigt. "Der künstlerische Prozess erhält seine Impulse und Grenzen durch das Gelände und vor allem durch die Kinder, die später darauf spielen werden", sagt Walter Peter. Sie haben ihre Kinderspielkunstgeräte im Landkreis Verden bereits in etlichen Orten verwirklichen können. Die Geräte stehen unter anderem in Achim, Ottersberg und Langwedel.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+