'AchimA' nicht nur für Frauen interessant: An über 30 Ständen Wissenswertes und praktische Produkte Informationen aus erster Hand

Achim-Bierden. Die dritte Ausgabe der Messe rund um die Lebenswelt von Frauen, die 'AchimA', lockte gestern wieder viele Besucher in das Autohaus Behrens. Nicht nur Frauen interessierten sich für das vielseitige Angebot, auch viele Ehemänner und Lebenspartner der Besucherinnen nutzten die Gelegenheit, um sich umzuschauen. An über 30 Ständen gab es Wissenswertes und praktische Produkte sowie Informationen aus erster Hand bei einem guten Dutzend Vorträgen.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Achim-Bierden. Die dritte Ausgabe der Messe rund um die Lebenswelt von Frauen, die 'AchimA', lockte gestern wieder viele Besucher in das Autohaus Behrens. Nicht nur Frauen interessierten sich für das vielseitige Angebot, auch viele Ehemänner und Lebenspartner der Besucherinnen nutzten die Gelegenheit, um sich umzuschauen. An über 30 Ständen gab es Wissenswertes und praktische Produkte sowie Informationen aus erster Hand bei einem guten Dutzend Vorträgen.

'In meiner Hofwerkstatt können mir Kunden bei der Arbeit über die Schulter schauen', erzählt Ulrike Wersing. Im September hat sich die Goldschmiedin der Hofwerkstatt ihrer Schwester in Blender angeschlossen. Dort fabriziert sie Unikate aus Gold, Silber und farbenfrohen Edelsteinen. Zuvor hat sie in der Modemetropole Düsseldorf gelernt und dort anschließend zehn Jahre in der Schmuckbranche gearbeitet, bevor sie in die Region zog. Ein besonderes Faible hat sie für Fluorit-Kristall. 'Mein Fluorit wird größtenteils in Süddeutschland geschürft. Ich mag das Farbspektrum sehr', so Ulrike Wersing.

Über die Vernetzung von weiblich geführten Unternehmen informierte der Verein 'FrauenUnternehmen'. In den vergangenen Monaten hat der Verein seine Mitgliedszahl nahezu verdoppeln können. Inzwischen gehören über 60 Frauen aus dem Landkreis Verden sowie den nahen Umlandgemeinden dem Zusammenschluss derzeit an. 'Wir tauschen Erfahrungen aus und bilden uns mit Vorträgen über die verschiedenen Bereiche der Unternehmensführung weiter', erzählt Claudia Erdmann. An ihrem Messestand konnten sie während der AchimA zwei Frauen begrüßen, die großes Interesse an einer Mitgliedschaft haben.

Neben dem Stand von 'FrauenUnternehmen' betreute Claudia Erdmann noch einen weiteren Stand, denn sie ist als Versicherungsfachwirtin selbstständig. Nachmittags informierte sie bei einem Vortrag über die sogenannte Minijobrente. 'Die Grundidee ist, dass der Minijobber für eine Rente lediglich etwas mehr Arbeitszeit investiert, ohne dass dadurch sein Status als geringfügig Beschäftigter angetastet wird. Voraussetzung ist, dass der Minijobber sich in einem unbefristetet und auf Dauer angelegten Arbeitsverhältnis befinden', so die Fachfrau aus Kirchlinteln.

Am Stand von 'Clever Fit' hatte sich schon am Vormittag eine kleine Traube Interessierter gebildet. Die beiden Fitness-Trainerinnen Juliane Cyriacks und Anne Wildgrube stellten das im Juni an der Borsteler Landstraße in Achim eröffnete Fitness-Studio vor. 'Wir setzen auf eine nette Atmosphäre und auf eine gute Betreuung der Mitglieder', sagt Juliane Cyriacks. Das 14-köpfige Mitarbeiter-Team besteht aus Physio- und Sporttherapeuten, lizenzierten Trainern sowie Sport- und Fitnesskaufleuten. 'Jeder Sportler hat seinen individuellen Plan, nach dem trainiert wird. Ständig wird der Plan durch uns kontrolliert und bei Bedarf nachgebessert', sagt Anne Wildgrube. Trainiert wird an über 80 Fitnessgeräten des Weltmarktführers 'Life Fitness'. Den ganzen Tag über gibt es ein Kursangebot für jeden Geschmack. Außerdem wirbt 'clever fit' mit langen Öffnungszeiten. Werktags darf zwischen 6 und 24 Uhr, am Wochenende sowie an Feiertagen von 9 bis 21 Uhr trainiert werden. 'Einige Sportler nutzen sogar

ihre Mittagspause für ein schnelles Training', so Juliane Cyriacks.

'Solche Öffnungszeiten sind natürlich genial', erzählt Messe-Organisatorin Silke Struckmeyer. Sie zeigte sich gestern mit der Veranstaltung zufrieden. Zwar kamen nicht ganz so viele Besucher in die Ausstellungsräume wie noch im Vorjahr, aber dafür zeigten die Besucherinnen großes Interesse an den Ständen. 'Wir haben wieder eine ganze Reihe von Gründerinnen als Aussteller gewinnen können. Für die Gründerinnen ist der Kontakt untereinander sehr wichtig. Deshalb ist die AchimA ein wichtiger Treffpunkt für Gespräche', so Silke Struckmeyer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+