Volleyball

Bundesligisten sind beim DVV-Pokal unter sich

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) haben beschlossen, die Spielordnung des DVV-Pokals zu ändern. Zweitligisten wie der TV Baden sind einmalig ausgeschlossen.
08.05.2020, 15:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bundesligisten sind beim DVV-Pokal unter sich
Von Patrick Hilmes

Die Chance auf den ganz großen Coup, eine Überraschung oder zumindest ein Spiel gegen einen der Großen. Das alles beinhaltet die Pokalsaison für die Volleyballer aus den unteren Klassen.

In der Spielzeit 2020/2021 gilt das aber nicht, denn der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) und die Volleyball Bundesliga (VBL) haben aufgrund der unsicheren Situation rund um die gesellschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie eine Änderung der Spielordnung für den DVV-Pokal beschlossen. Einzig die Mannschaften aus der 1. Bundesliga werden sich um den Gewinn des DVV-Pokals duellieren.

Ein Hintergedanke ist, durch diesen Beschluss mehr Planungssicherheit gewährleisten zu können. „Die Landes- und Regionalpokale sowie die Pokal-Qualifikation sind die ersten Termine im Spielplan. Das birgt die Gefahr, dass es hier noch zu behördlichen Einschränkungen bei der Spieldurchführung kommt, dass unterschiedliche Regelungen in einzelnen Bundesländern gelten und Terminverschiebungen den regulären Start des Ligabetriebs und der Pokalhauptrunde gefährden“, sagt DVV-Präsident René Hecht.

Dem stimmt auch Peter-Michael Sagajewski, Teammanager des TV Baden, zu: „Wir werden zu 99 Prozent mit 13 Mannschaften in die nächste Saison starten. Gehen wir von dem Szenario aus, dass wir im Oktober beginnen, dann wird das mit 13 Teams eh schon ein straffer Spielplan. Daher habe auch ich meinen Finger gehoben bei der Onlinekonferenz, in der das abgesprochen wurde. Zudem landen die Bundesligisten eh in der Regel in der Hauptrunde. Die einzige Chance für uns wäre mal ein Spiel daheim gegen einen Bundesligisten zu bekommen. Dann würde es theoretisch in der Kasse klingeln, aber ein Spiel vor Zuschauern ist ja eh nicht absehbar.“

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+