Neue Verordnung

Achimer Kitas weiter geschlossen

Das Land Niedersachsen hat beschlossen, die Kitas wegen der Corona-Pandemie weiter geschlossen zu halten. Die Stadt Achim plant nun die Ausweitung der Notbetreuung. Doch das benötigt noch etwas Zeit.
19.04.2020, 16:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Achimer Kitas weiter geschlossen
Von Elina Hoepken
Achimer Kitas weiter geschlossen

Kita Bierden eröffnet seine Außenstelle an der Grundschule Bierden FOTO: Björn Hake

Björn Hake

Achim. Das Land Niedersachsen hat am vergangenen Freitag eine Verordnung erlassen, die auch über den 19. April hinaus den Betrieb von Kindertagesstätten untersagt. Die Schulen sollen indes nach einem Stufenplan ihren Betrieb Schritt für Schritt wieder aufnehmen. Sowohl in den Kitas als auch in den Schulen wird es weiterhin eine Notbetreuung geben. Am Freitagabend wurde nach eigenen Angaben auch die Stadt Achim über die Veränderungen und Ausweitungen der Notbetreuung informiert. Im Laufe dieser Woche sollen die Neuregelungen umgesetzt werden. Entsprechende Informationen dazu soll es am Dienstag auf der Internetseite der Stadt unter www.stadt-achim.de geben. Bis zu diesem Zeitpunkt gelte das bisher bekannte Verfahren.

„Wir bitten um Verständnis, dass die Veränderungen und Anpassungen mit den Trägern der Kindertagesstätten, den Schulen und allen anderen handelnden Akteuren vor der Umsetzung besprochen und organisiert werden müssen, sodass in Achim für alle Einrichtungen gleiche Bedingungen vorliegen“, sagt Fachbereichsleiterin Wiltrud Ysker. „Das ist sowohl im Interesse der Gesundheit der Kinder und Mitarbeitenden als auch der Qualität des Angebotes sehr wichtig.“

Ab diesem Montag, 20. April, stehen den Eltern die Kitaleitungen sowie die Stadt Achim ab 14 Uhr unter den bereits bekannten Telefonnummern für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+