Gewerbegebiet Uesener Feld Logistik-Zentrum bringt bis zu 400 Jobs

Ein großes Ding für Achim: Das auf Logistik-Immobilien spezialisierte Unternehmen „Log 4 Real“ plant, im Gewerbepark Uesener Feld ein 158000 Quadratmeter großes Grundstück zu erwerben.
06.01.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek

Ein großes Ding für Achim: Das auf Logistik-Immobilien spezialisierte Unternehmen „Log 4 Real“ plant, im Gewerbepark Uesener Feld ein 158 000 Quadratmeter großes Grundstück zu erwerben. Dort soll ein Logistik-Zentrum mit einer Fläche von rund 85 000 Quadratmetern entstehen – noch in diesem Jahr. Der städtische Wirtschaftsförderer Martin Balkausky sieht darin eine „Chance für den Standort Achim“.

So groß wie zwölf Fußballfelder soll eine Halle werden, die im Gewerbepark Uesener Feld geplant ist. Das Unternehmen „Log 4 Real“ will ein Logistik-Zentrum mit rund 85 000 Quadratmetern Grundfläche bauen. Das bestätigte Christian Bischoff, Vorstandsvorsitzender von „Log 4 Real“, im Gespräch mit dem ACHIMER KURIER.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Langenfeld bei Düsseldorf ist auf Logistik-Immobilien spezialisiert und vermietet die Flächen an Firmen weiter. Diese haben dann die Möglichkeit, die Hallen-Kapazitäten zum Lagern, Produzieren oder für den Warenumschlag zu nutzen. „Log 4 Real“ hat bereits viel Erfahrung mit solchen Großbauten: Mehr als 40 Projekte dieser Art verwirklichte das Unternehmen – darunter das Amazon-Logistikzentrum in Leipzig oder eine Logistik-Niederlassung im Güterverkehrszentrum Bremen.

Bischoff hat gute Gründe, warum er nun auch in Achim aktiv werden möchte. „Die Stadt hat bautechnische Vorteile und ist verkehrstechnisch gut gelegen für ganz Norddeutschland. Ich finde den Standort wunderbar“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Mit dieser Meinung ist er offenbar nicht allein – seinen Angaben zufolge gibt es bereits Interessenten für die in Achim geplanten Hallenflächen. „Ein schöner Nebeneffekt“ des Gebäudes sei zudem, „dass es den Lärm von der Autobahn wegnimmt“.

Bischoff rechnet mit einer schnellen Umsetzung des Projekts. „Das Logistik-Zentrum wird noch in diesem Jahr fertig.“ Im vierten Quartal soll bereits der Betrieb starten. Die Bauzeit für solche Gewerbehallen liege bei lediglich sechs Monaten. Die Investitionen liegen Bischoffs Angaben zufolge bei rund 52,5 Millionen Euro. Er sprach davon, dass bis zu 400 neue Arbeitsplätze entstehen könnten. „Es ist eine Chance für den Standort Achim“, zeigte sich auch Achims städtischer Wirtschaftsförderer Martin Balkausky zuversichtlich.

Der Achimer Ausschuss für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr wird sich auf seiner nächsten Sitzung mit der neuen Logistikhalle befassen. Für die Immobilie liegt bereits eine Skizze mit einem Plan vor: Demnach soll das Grundstück südlich der Autobahn 27 und westlich der Landesstraße 156 liegen. Die Gesamtfläche soll 158 000 Quadratmeter betragen. Davon stehen rund 85 000 Quadratmeter für Hallenflächen zur Verfügung, bei Bedarf sind diese um bis zu 10 000 Quadratmeter erweiterbar. Rund 30 000 Quadratmeter sind als Grünfläche angedacht. Für 81 Lkw-Stellplätze und Rangierfläche ist eine Gesamtfläche von rund 33 000 Quadratmetern vorgesehen. Die Halle soll für die Lkw 80 Docktore und acht ebenerdige Tore bereithalten. Auf der rund 10 000 Quadratmeter großen Pkw-Standfläche sollen 342 Autos Platz finden. 2600 Quadratmeter fallen voraussichtlich auf die Büro- und Sozialflächen ab.

Damit „Log 4 Real“ das Logistikzentrum im Uesener Feld bauen kann, muss die Stadt Achim den Bebauungsplan für das Areal ändern – unter anderem deshalb, weil die Max-Naumann-Straße verlegt werden muss. Der Investor habe sich schriftlich zur Übernahme der Kosten des Planverfahrens bereit erklärt, heißt es in der Vorlage für den Wirtschafts- und Stadtentwicklungsausschuss. Auf der Sitzung des Ausschusses am 13. Januar ab 17 Uhr sollen weitere Details des Projekts bekannt gegeben werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+