Fußball

Luca Bischoff entscheidet Elfmeter-Krimi

Der TSV Bassen setzt sich im Finale der Badener Sportwoche denkbar knapp gegen RW Achim durch. Derweil wird der MTV Riede Dritter des Vorbereitungsturniers.
15.07.2018, 19:58
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt
Luca Bischoff entscheidet Elfmeter-Krimi

Am Ende sah es genau andersherum aus: Der TSV Bassen war obenauf, der 1. FC Rot-Weiß Achim musste sich im Endspiel der Badener Sportwoche geschlagen geben. Damit strichen die Grün-Roten die Siegprämie in Höhe von 150 Euro ein.

Braunschädel

Fußball-Bezirksligist TSV Bassen hat die Badener Sportwoche gewonnen. Die Mannschaft von Uwe Bischoff setzte sich am Sonntag im Finale gegen ihren zukünftigen Klassenpartner Rot-Weiß Achim im fällig gewordenen Elfmeterschießen mit 9:8 durch und holte sich die Siegprämie von 150 Euro. Platz drei ging an den MTV Riede, der das kleine Endspiel mit 2:0 gegen den TSV Thedinghausen gewann.

Bevor Bassens Spielführer Denis Schymiczek den Sieger-Scheck in Empfang nehmen durfte, mussten seine Mitspieler lange um den Erfolg zittern. Der amtierende Kreisliga-Meister Achim hatte es dem etablierten Bezirksligisten sehr schwergemacht. Besonders in der ersten Halbzeit agierten die Männer des Trainergespanns Bülent Kaksi und Andreas Taubhorn sehr bissig und wesentlich konstruktiver als Bassen. Die Rot-Weißen hätten entsprechend eine höhere Führung verdient gehabt als das 2:1, mit dem sie in die Halbzeit gingen. „Wir hatten vor dem Seitenwechsel viel Respekt und einige Probleme. Das habe ich in der Pause angesprochen, und ich denke, dass wir im zweiten Durchgang wesentlich besser und effektiver agiert haben“, analysierte Bischoff.

Besonders die Spritzigkeit in den Zweikämpfen fehlte bei den Grün-Roten. Immer wieder war ein Spieler des Aufsteigers aufmerksamer und eroberte den Ball für sein Team. Phasenweise wurde es auch hektisch, sodass Schiedsrichter Maximilian Drechsel es nicht einfach hatte. Mit einem unhaltbaren Schuss aus acht Metern von Luca Bischoff ging Bassen nach zehn Minuten in Führung. Die Rot-Weißen glichen durch einen strittigen Strafstoß aus, den Jörn Kaib an Behcet Kaldirici in der 18. Minute verursacht hatte und Ibrahim Lailo verwandelte. Für die Führung der Rot-Weißen war Firat Burc mit seinem Treffer zum 2:1 verantwortlich (28.). Ein feiner Spielzug war dem Tor vorausgegangen, bei dem Behcet Kaldirici das entscheidende Zuspiel von der Toraußenlinie in den Rücken der Bassener Abwehr tätigte.

Nur zwei Minuten nach dem 2:1 hatte Luca Bischoff den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem Foul an Fritz Schaarschmidt durch Amer Miry zeigte Drechsel auf den Elfmeterpunkt. Bischoff scheiterte aber an Keeper Sinan Reiter. In der jetzt guten Bassener Phase ließen Schaarschmidt (30.) und Luca-Ramon D’Agostino, der bei einem Freistoß nur den Pfosten traf, beste Chancen aus. Aber auch Behcet Kaldirici war in der 45. Minute nicht entschlossen genug und schoss aus drei Metern über das Bassener Tor.

Die erste Viertelstunde nach der Halbzeit gehörte Bassen. Die Elf von Bischoff agierte nun konzentriert und entschlossen. Die Folge war das 2:2 durch D’Agostino, der mit einem Freistoß aus gut 25 Metern traf (55.). In der letzten halben Stunde merkte man den Spielern beider Teams die nun fehlende Kraft bei hohen Temperaturen an. Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden, hatten dennoch beide Mannschaften. Sie wurden aber nicht genutzt, sodass die Entscheidung im Elfmeterschießen fiel. Nachdem sechs Spieler beider Mannschaften getroffen hatten, donnerte Amer Miry den Ball an den linken Innenpfosten, von wo aus er gegen den rechten prallte und ins Feld zurücktrudelte. Luca Bischoff schoss als letzter Bassener das Leder zum 9:8-Sieg für sein Team in den Kasten. „Wir haben große Fortschritte gesehen. Ich denke, zum Saisonstart werden wir topfit sein“, lobte Taubhorn.

In der Partie um Platz drei hatte der MTV Riede in der ersten halben Stunde Probleme mit Gegner Thedinghausen, der mit großem Ehrgeiz kämpfte und in der 27. Minute Pech mit einem Pfostenschuss hatte. Das Führungstor des MTV markierte Konstantin Borchert kurz vor dem Seitenwechsel (40.). Als Thedinghausen in der Schlussphase auf den Ausgleich drängte, schloss Leonhard Behrens einen Konter zum 2:0 für Riede ab.

In den Vorrundenspielen am Freitag war Bassen nach Treffern von Dennis Vöge, Johannes Dietzel und Luca Bischoff ein 3:0-Sieg gegen Thedinghausen gelungen. Rot-Weiß Achim hatte gegen Oyten II mit 7:1 gesiegt. Am Sonnabend hatten sich der TSV Achim und der SV Baden torlos getrennt, in der abschließenden Partie der Vorrunde Uphusen II und Oyten II mit 1:1.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+