'i-Pünktchen' zeigen neues Theaterstück 'Protest-Tanten' in Bassen Männerfreie Zone

Oyten-Bassen. Marie Claire hat genug vom starken Geschlecht. Endgültig. Nach drei erfolgreich gescheiterten Ehen hat sie einen Entschluss gefasst: ein Leben vollkommen frei von den Herren der Schöpfung. Ihr großes Haus wird zu einer männerfreien Zone, einer Frauen-WG umgestaltet. Auf der Suche nach Mitbewohnerinnen findet sie fünf Leidensgenossinnen. Charakterlich grundlegend verschieden, in einer Sache einig: Männer kommen ihnen nicht ins Haus. Niemals! Schnell stellt sich heraus, dass das kühne Vorhaben der Mannesabstinenz doch nicht so einfach eingehalten werden kann?
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von David Rosengart

Oyten-Bassen. Marie Claire hat genug vom starken Geschlecht. Endgültig. Nach drei erfolgreich gescheiterten Ehen hat sie einen Entschluss gefasst: ein Leben vollkommen frei von den Herren der Schöpfung. Ihr großes Haus wird zu einer männerfreien Zone, einer Frauen-WG umgestaltet. Auf der Suche nach Mitbewohnerinnen findet sie fünf Leidensgenossinnen. Charakterlich grundlegend verschieden, in einer Sache einig: Männer kommen ihnen nicht ins Haus. Niemals! Schnell stellt sich heraus, dass das kühne Vorhaben der Mannesabstinenz doch nicht so einfach eingehalten werden kann?

Das Credo 'hier in diesem Haus, sind Männer uns ein Graus' wird nicht von jeder Mitbewohnerin mit voller Überzeugung umgesetzt. Von Veronika Jäger - eine grazile, männerfixierte Frau - ganz besonders nicht. Schnell wird der Klempner zum Nacktputzen eingestellt. Natürlich streng geheim und ohne die männerhassende WG-Leiterin Marie Claire einzuweihen. Auch die anderen Frauen halten es doch nicht ohne männlichen Besuch aus. Immer öfter gibt es maskulinen Besuch in der Frauen-WG.

Mal kommt der angeblich homosexuelle Freund zu Besuch, ein anderes Mal ein guter alter Bekannter, mit dem man unbedingt mal wieder unter vier Augen reden müsse. Einen dieser männlichen Störenfriede, der die Bastion der Weiblichkeit zu infiltrieren droht, spielte Oytens Bürgermeister Manfred Cordes. Vom Büro ins Rampenlicht. Den edlen Zwirn des Verwaltungschefs tauschte er gegen das Kostüm des Hans Werner Bartens.

Die Bassener Theatergruppe 'i-Pünktchen' präsentierte den Drei-Akter 'Die Protest-Tanten' von Helmut Artur Schmidt. Am Freitag, Sonnabend und Sonntag trat die Truppe in Blocks Huus in Bassen mit ihrem neuen Stück auf. 'Das ist erst das zweite Stück für Erwachsene, das wir aufführen', berichtet das Ensemble.

Was als Eltern-Kindergartengruppe anfing, ist heute eine Theatergruppe passionierter Laiendarsteller. 'Die Stücke wuchsen mit unseren Kindern. Die sind jetzt erwachsener geworden, genau wie unsere Darbietungen', erzählt die i-Pünktchentruppe stolz. In der Schauspielgruppe gibt es keinen Chef, keinen, der das Sagen hat - nicht einmal der Bürgermeister, betont die Gruppe. Die Absurditäten des zweigeschlechtlichen Zusammenlebens, die Paradoxien des Alltags und die emotionalen Verwirrungen zahlreicher Beziehungen sorgten ständig für großes Gelächter.

Die eine oder andere Besucherin schien bereits mit 'dreckigen Unterhosen vor dem Bett, Bartstoppeln im strahlendweißen Waschbecken und chronischem Flegelverhalten' konfrontiert und identifizierte sich geradezu mit den Darstellerinnen auf der Bühne.

Alle drei Vorstellungen waren prall gefüllt und erfreuten sich positiver Resonanz. Schlussendlich steht aber für die fünf WG-Grazien sowie für das Publikum eines fest: ganz ohne Männer geht es dann irgendwie doch nicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+