Erstmals in Achim

Start in die Mobilitätswoche

Am Mittwoch, 16. September, beginnt die Europäische Mobilitätswoche erstmals auch in der Stadt Achim. Dazu wird es verschiedene Aktionen geben.
15.09.2020, 16:37
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Start in die Mobilitätswoche
Von Kai Purschke
Start in die Mobilitätswoche

Wie sieht es mit den Radwegen in Achim aus, wie sanierungsbedürftig sind sie und wo fehlen sie gänzlich? Dazu können die Bürger nun per Fragebogen ihre Meinung äußern.

Focke Strangmann

An diesem Mittwoch, 16. September, beginnt sie, die Europäische Mobilitätswoche, an der die Stadt Achim sich erstmals beteiligt. Wie berichtet, sollte unter anderem eigentlich eine mittägliche Sternradfahrt der Bürgermeister von Achim (Rainer Ditzfeld), Oyten (Sandra Röse) und Ottersberg (Tim Willy Weber) und der jeweiligen Ratsleute den Auftakt darstellen, weil die drei Gemeinden zusammen die Gesellschaft „AzweiO“ bilden und sich nun der Mobilitität verschrieben haben. „Die berufstätigen Ratsleute, die gerne mitwollten, haben interveniert“, war auf Nachfrage aus dem Achimer Rathaus zu erfahren. Daher: Die Teilnehmer treffen sich nun am kommenden Sonnabend, 19. September, auf dem Baumplatz, von wo aus sie um 13 Uhr nach Fischerhude aufbrechen werden.

Dort erwartet sie eine anderthalbstündige Präsentation zum Sachstand der Mobilitätsprojekte sowie ein gemeinsamer Spaziergang. Die „AzweiO“ plant diverse Servicepoints und eine Vernetzung der Routen sowie gleiche Bezahlsysteme an den Radabstellanlagen an den Bahnhöfen.

Dass die Aktion nun um ein paar Tage verschoben wurde, macht aus Sicht der Achimer Verwaltung nichts, da erstens die Mobilitätswoche noch bis Dienstag, 22. September läuft, und zweitens jetzt am Sonnabend parallel zum Wochenmarkt auf dem Baumplatz ohnehin Aktionen zur Mobilität stattfinden. Dann nämlich präsentieren sich dort ab 8 Uhr der Verkehrsverbund Niedersachsen (VBN), Cambio Carsharing und der Bürgerbus Achim.

Der Bürgerbusverein stellt sich vor und zeigt direkt vor Ort eines seiner Fahrzeuge – er informiert auch über das Angebot für Bürger über 75 Jahren, das einen Taxigutschein für die Nutzung am gleichen Tag anbietet, wenn ein Bus-Tagesticket der Preisstufe A gelöst wurde. Der VBN ist mit seinem Infomobil zu Gast und erklärt Tarife, Fahrpläne und die digitale Fahrplaner-App. Eine weitere klimaschonende Alternative zum motorisierten Individualverkehr stellt das Carsharing-Angebot dar, das es seit 2019 in Achim gibt. Der Anbieter Cambio möchte am Sonnabend an seinem Standort neben dem Rathaus unter anderem den Besuchern zeigen, wie sie sich anmelden und eine Fahrt buchen können „und wie das System insgesamt funktioniert“.

Außerdem können Interessierte dort – auch die Stadtverwaltung wird mit einem Informationsstand auf dem Wochenmarkt vertreten sein – den Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs absolvieren. Generell besteht bis zum 30. November über einen Fragebogen die Möglichkeit, Feedback zur Situation von Fahrradfahrern in Achim zu geben. „So lässt sich herausfinden, wie fahrradfreundlich Achim ist. Es können Stärken und Schwächen identifiziert, und damit eine Orientierungshilfe für gezielte Maßnahmen und Programme zur Verbesserung geschaffen werden“, erklärt die Verwaltung dazu. Dieser Fragebogen könne vor Ort ausgefüllt werden oder online unter www.fahrradklima-test.adfc.de.

Wer sich nicht nur informieren will, sondern sich selbst aufs Rad schwingen möchte, kann sich noch an diesem Mittwoch zu Radtour nach Fischerhude anmelden, die am Freitag, 18. September, steigt. „Auf den Spuren bedeutender Frauen – Cato Bontjes van Beek“, ist die Fahrt betitelt, die zu Ehren der Widerstandskämpferin veranstaltet wird, die dieses Jahr 100 Jahre alt geworden wäre. Die Achimer Gleichstellungsbeauftragte Angelika Saupe organisiert die Radtour, die um 14 Uhr vor dem Cato-Bontjes-van-Beek-Gymnasium startet. In Fischerhude angekommen, schließt sich ein Ortsrundgang, geführt von Kunsthistorikerin Petra Dzudzek-Edler, an. Um etwa 19 Uhr wird die Gruppe zurück in Achim sein. Anmeldungen sind per E-Mail an a.saupe@stadt.achim.de möglich.

Das komplette Programm gibt online auf www.achim.de zu sehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+