Grundschule Uphusen freut sich über das Gemeinschaftswerk von mehreren Geldgebern Neue Küche für die Kleinen

Achim. Einfach ist es nicht gewesen, blickt Bärbel Haverkamp zurück. Die Leiterin der Grundschule Uphusen meint damit die Zusammenführung verschiedener Spender, durch deren finanzielle Unterstützung die Schule eine neue Schulküche bekommen konnte.
03.06.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neue Küche für die Kleinen
Von Kai Purschke

Achim. Einfach ist es nicht gewesen, blickt Bärbel Haverkamp zurück. Die Leiterin der Grundschule Uphusen meint damit die Zusammenführung verschiedener Spender, durch deren finanzielle Unterstützung die Schule eine neue Schulküche bekommen konnte. Die Kühn-Stiftung, die Achimer Bürgerstiftung, die IT-Firma Heitmann aus Bremen, Küchen Möller und die Firma Windel haben der Einrichtung zusammen die Küche spendiert. „Wir sind eine sportfreundliche Schule und setzen auf gesunde Ernährung“, unterstreicht Haverkamp die Bedeutung der Küche.

Insbesondere für die Schüler, die dort kochen und backen. Mit einem Küchen-Rap haben die Kinder die Sponsoren nun begrüßt und Haverkamp erzählt dazu die Anekdote, dass sich so manch Anwesender aus seiner Schulzeit noch an die Vorgänger-Küche erinnern konnte. „Die war steinalt, bestimmt 60 Jahre“, sagt die Schulleiterin, die sich auch über die Unterstützung der Stadt Achim als Schulträger freut.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+