Arbeiten für Anbau des BÜZ kommen gut voran / Soziale Stadterneuerung fast abgeschlossen Richtfest in der Magdeburger Straße

Achim. Die Umgestaltung des Gebietes an der Magdeburger Straße kommt zügig voran. Nachdem Ende April das sogenannte Haus der Projekte abgerissen worden war, konnte kurz darauf mit dem Anbauarbeiten für der Bürgerzentrum (BÜZ) begonnen werden. Am Donnerstag konnte im Beisein der beteiligten Bauarbeitern, Ratsmitglieder, Vertreter der Stadtverwaltung sowie den Nachbarn des Quartiers Richtfest gefeiert werden.
04.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Achim. Die Umgestaltung des Gebietes an der Magdeburger Straße kommt zügig voran. Nachdem Ende April das sogenannte Haus der Projekte abgerissen worden war, konnte kurz darauf mit dem Anbauarbeiten für der Bürgerzentrum (BÜZ) begonnen werden. Am Donnerstag konnte im Beisein der beteiligten Bauarbeitern, Ratsmitglieder, Vertreter der Stadtverwaltung sowie den Nachbarn des Quartiers Richtfest gefeiert werden.

Dazu erklomm Bürgermeister Uwe Kellner das Flachdach des Neubaus und begrüßte die Gäste. "Bei einem Flachdach gibt es keinen Zimmermann der einen Richtspruch aufsagt. Das muss ich heute übernehmen", so Kellner. Als symbolischen Akt zertrümmerte er keine Flasche am Mauerwerk, sondern hämmerte einen Zimmermannsnagel in ein Stück Holz.

Der Anbau für das Bürgerzentrum misst 200 Quadratmeter. Neben einem Saal für Veranstaltungen sind ein Büro, ein Lager für Stühle sowie eine Fahrradwerkstatt geplant. Diese war zuvor im Haus der Projekte untergebracht, das für den Neubau weichen musste. Das "Projekt Kinderwissen" zieht in den BÜZ-Altbau.

Parallel zu den Bauarbeiten findet eine Sanierung des Bürgerzentrums statt. Dabei ermöglichen Durchbrüche neue Verbindungen zwischen den Räumen. Dafür werden an anderen Stellen neue Mauern hochgezogen. Zeitgleich wird der rote Klinkerbau energetisch aufgewertet. Insbesondere die Fenster werden zu einem großen Teil ausgetauscht. Die Gesamtkosten in Höhe von fast 500000 Euro teilen sich Bund, Land und Stadt.

Mit dem Umbau des Bürgerzentrums ist das Projekt "soziale Stadterneuerung" nahezu abgeschlossen. Als letzter Schritt soll die Magdeburger Straße vor dem BÜZ aufgerissen werden. Dort soll ein freier Platz beispielsweise für Veranstaltungen entstehen. Der Verkehr endet dann vor dem AWO-Seniorenheim in einem Kreisel. Dort sollen außerdem Bänke und Tische aufgestellt werden, die dann zum Verweilen einladen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+