Fußball-Bezirksliga

RW Achim spielt gut, verliert aber deutlich

Der 1. FC Rot-Weiß Achim trat als klarer Außenseiter beim Heeslinger SC II. Der HSC sollte seiner Favoritenrolle dann auch gerecht werden.
22.09.2019, 18:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
RW Achim spielt gut, verliert aber deutlich
Von Florian Cordes
RW Achim spielt gut, verliert aber deutlich

Verkürzte zwar gegen Heeslingen zwischenzeitlich auf 1:2, doch am Ende mussten sich Aydin Burg und RW Achim deutlich geschlagen geben.

Björn Hake

Dass es beim Heeslinger SC II schwierig wird zu punkten, war im Lager des 1. FC Rot-Weiß Achim wohl jedem klar. Schließlich fuhren die Rot-Weißen als klarer Außenseiter zum Tabellenzweiten der Fußball-Bezirksliga. Die Gäste verkauften sich laut Trainer Andreas Taubhorn allerdings gut. Dennoch entschied die Oberliga-Reserve des HSC die Partie mit 5:2 (3:1) für sich. „Für uns war aber wesentlich mehr drin“, meinte Taubhorn.

Sein Team habe den Gegner zunächst im Griff gehabt. Die Tore schossen aber die Gastgeber. Lennart Lahde (15.) und Nico Finke (34.) stellten auf 2:0. „Danach haben wir aber nicht aufgehört, Fußball zu spielen“, sagte Taubhorn. Und für den Einsatz wurden die Achimer belohnt: Aydin Burg verkürzte in der 40. Minute. Nico Finke stellte kurz vor dem Pausenpfiff aber den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Das 3:1 schoss er in Spielminute 44.

Nach dem Seitenwechsel gab es einige strittige Szenen. Eine davon spielte sich in der 60. Minute ab: Achims Baver Kaya soll eine Tätlichkeit begangen haben und sah die Rote Karte. Für Taubhorn war es eine Fehlentscheidung. Zu diesem Zeitpunkt stand es 4:2. Für den HSC hatte Syuleyman Shakirov (50.) getroffen, für RW Amer Miry (55.). Shakirov stellte kurz Schluss den Endstand her (89.).

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+