1. FC RW Achim

Sensation erzwingen

Der 1. FC Rot-Weiß Achim empfängt am Sonntag den FC Hambergen. Gegen den Aufstiegsaspiranten gehen die Gastgeber als Außenseiter in die Partie. Doch die zuletzt gute Form, lässt auf eine Überraschung hoffen.
29.03.2019, 14:25
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Bezirksliga Lüneburg 3: Nach zwei Siegen aus den vergangenen drei Partien haben die Fußballer des 1. FC Rot Weiß Achim den Rückstand auf das rettende Ufer auf einen Punkt verkürzt. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den FC Hambergen könnte die Elf von Trainer Dogan Yalcin nach ewig langer Zeit mal wieder auf einen Nichtabstiegsplatz klettern. Dieses Vorhaben dürfte jedoch alles andere als einfach werden, zumal der Aufstiegsaspirant und Tabellenzweite unter der Woche eine bittere Niederlage gegen den VSK Osterholz-Scharmbeck einstecken musste und auf Wiedergutmachung aus sein dürfte. „Das Ergebnis ist eher schlecht für uns“, befürchtet Yalcin und ergänzt: „Wir müssen mit sehr viel Aggressivität gegen den Ball arbeiten.“ Den Grundstein für eine mögliche Sensation habe die Mannschaft in der Trainingswoche gelegt. „Wir haben am Dienstag ein sehr starkes Training absolviert. Außerdem habe ich personell die Qual der Wahl“, freut sich Yalcin, dessen Team den Favoriten durchaus auch zum Verteidigen zwingen möchte. „Wir werden den Gegner anlaufen und gelegentlich offensiv spielen“, verrät Yalcin den Achimer Matchplan.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Achim

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+