Jugendhandball

SG Achim/Baden begeht die üblichen Fehler

Die männliche A-Jugend der SG Achim/Baden büßt aufgrund einer unnötigen Niederlage in der Landesliga-Tabelle zwei Plätze ein.
18.02.2020, 14:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Bei Niederlagen führen Handball-Trainer nicht selten zu viele technische Fehler und eine mangelnde Chancenverwertung als Gründe für die Pleite an. Beim 28:31 (11:17) der männlichen A-Jugend der SG Achim/Baden im Heimspiel der Landesliga gegen den TuS Bothfeld war das nicht anders.

Man habe die vorhandenen Möglichkeiten nur unzureichend genutzt, ärgerte sich SG-Coach Thorben Schmidt über vier vergebene Siebenmeter. In der 19. hatte es noch 8:8 gestanden, doch danach setzten sich die Gäste in der Gymnasiumhalle bis zum Seitenwechsel auf sechs Tore ab. In der Schlussphase griff Thorben Schmidt beim Stand von 25:29 mit einer Manndeckung zum letzten Mittel – vergebens. Am Ende lief dem Nachwuchs des Männer-Oberligisten die Zeit davon und die Bothfelder brachten ihren Vorsprung ins Ziel. Die SG Achim/Baden hatte in Linkshänder Kjel Wilkens (8/3 Tore) ihren besten Werfer, fünfmal war Johannes Seliger erfolgreich. Durch die Pleite hat die Schmidt-Sieben im Klassement zwei Plätze eingebüßt. Mit 16:8 Zählern auf dem Konto gehen die Youngster aus der Weserstadt als Tabellenvierter in die abschließenden Saisonspiele.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+