Handball-Landesklasse

SG Achim/Baden III kassiert vermeidbare Niederlage

Die SG Achim/Baden III hat die HSG Bruchhausen-Vilsen lange Zeit im Griff. Nach 60 Minuten stand die SG dennoch als Verlierer fest.
28.10.2019, 17:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
SG Achim/Baden III kassiert vermeidbare Niederlage
Von Florian Cordes

Ralf Wesemann hat erst gar nicht damit angefangen, nach einer Ausrede zu suchen. Nachdem die SG Achim/Baden III ihr Heimspiel gegen die HSG Bruchhausen-Vilsen verloren hatte, wusste der SG-Betreuer sofort, wer Schuld an der Pleite war. „Diese Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben“, sagte Wesemann. Die dritte Mannschaft der SG unterlag mit 31:32 (15:13).

Wesemann ärgerte sich deshalb über das Resultat, weil man die Gäste aus dem Kreis Diepholz über 50 Minuten im Griff gehabt habe. „Wir haben stets geführt, teilweise sogar mit drei Toren“, sagte Wesemann. In den letzten Minuten habe man die Führung dann hergeschenkt – und zwar aufgrund einiger unnötiger Aktionen. „Da haben wir uns einfach zu ungeschickt angestellt“, kritisierte Wesemann. Sieben Minuten vor dem Schlusspfiff lagen die Gastgeber noch mit zwei Toren vorne – 28:26. In der Folge sollte sich das Blatt dann aber wenden. Fünf Minuten später führte Vilsen mit 31:29. Diesen Rückstand holte die SG-Dritte nicht mehr auf.

„Wir hätten sicher auch gewinnen können. Aber bei uns kommt es ja immer wieder vor, dass wir in den letzten Minuten ein Spiel verlieren“, sagte Wesemann. In diesen Situationen fehle schlichtweg die Fitness. Gegen Vilsen habe das Team nun auch die nötige Cleverness vermissen lassen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+