Siko Ortner stellt im Januar aus

Achim. Noch bis zum 31. Januar stellt der Künstler und Graffitidozent Siko Ortner im Teehaus Hashagen aus. Der Ausstellungstitel "Gemischtwaren V" bezieht sich nicht nur auf die Vielfalt der unterschiedlichen angewandten Techniken, sondern auch auf die ausgewählte Motivvielfalt. In fast allen Arbeiten ist die Sprühtechnik Grundlage, wird aber auch abgewandelt. Wenn Siko Ortner zum Beispiel Öl- oder Aquarellfarbe statt der üblichen Acryllacke sprüht, ist die Sprühtechnik nicht dominierend. "Vielmehr wird damit das Arbeiten mit dem Pinsel in der Öl- oder Aquarellmalerei nachempfunden und umgekehrt gelingt es mit dem Pinsel die Sprühtechnik nachzuempfinden", sagt der Künstler. Oft ist bei seinen Bildern nicht zu erkennen, dass eine Sprühtechnik eingesetzt wurde.
09.01.2013, 12:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Chb

Achim. Noch bis zum 31. Januar stellt der Künstler und Graffitidozent Siko Ortner im Teehaus Hashagen aus. Der Ausstellungstitel "Gemischtwaren V" bezieht sich nicht nur auf die Vielfalt der unterschiedlichen angewandten Techniken, sondern auch auf die ausgewählte Motivvielfalt. In fast allen Arbeiten ist die Sprühtechnik Grundlage, wird aber auch abgewandelt. Wenn Siko Ortner zum Beispiel Öl- oder Aquarellfarbe statt der üblichen Acryllacke sprüht, ist die Sprühtechnik nicht dominierend. "Vielmehr wird damit das Arbeiten mit dem Pinsel in der Öl- oder Aquarellmalerei nachempfunden und umgekehrt gelingt es mit dem Pinsel die Sprühtechnik nachzuempfinden", sagt der Künstler. Oft ist bei seinen Bildern nicht zu erkennen, dass eine Sprühtechnik eingesetzt wurde.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+