Stadtbibliothek Achim

Noch weit entfernt von Normalität

Die Achimer Stadtbibliothek hat mittlerweile wieder an sechs Tagen in der Woche geöffnet – nur an einem davon allerdings auch nachmittags. Daran gibt es jetzt zunehmend Kritik von einigen Nutzern.
27.09.2020, 14:02
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Noch weit entfernt von Normalität
Von Elina Hoepken

Rund 2850 aktive Nutzer hat die Achimer Stadtbibliothek. Und zumindest ein Teil von ihnen ist aktuell alles andere als zufrieden mit der Einrichtung. „Wir bekommen im Moment viel Frust von unseren Nutzern ab“, hatte Bibliotheksleiter Stephan Leenen bereits in der jüngsten Sitzung des Sport- und Kulturausschusses zugegeben. Grund für die Missstimmung sind die eingeschränkten Öffnungszeiten der Einrichtung, die aktuell wegen der Corona-Pandemie gelten.

Die Bibliothek hat seit dem 1. September zwar wieder an sechs Tagen in der Woche geöffnet, davon allerdings nur an einem – nämlich am Dienstag – auch nachmittags bis 18 Uhr. An allen anderen Tagen schließt die Bibliothek bereits um 12 Uhr wieder ihre Türen. Für Antje Grefe, selbst Nutzerin, ist das völlig unverständlich und deshalb hat sie sich nun in einer E-Mail an den ACHIMER KURIER, aber auch an die Stadtbibliothek selbst und an den Vorsitzenden des Sport- und Kulturausschusses, Rüdiger Dürr, gewandt.

„Versagen auf mehreren Ebenen“

„Meine Kinder, die die Bibliothek eigentlich sehr mögen, sind nun aufgrund von Hobbys kaum noch in der Lage, diese zu nutzen“, kritisiert sie darin. Und das sei kein Einzelfall. Eine Nutzung der Bibliothek sei bei solch eingeschränkten Öffnungszeiten für viele Teile der Gesellschaft nicht möglich. „Ich empfinde es als Versagen auf mehreren Ebenen“, schreibt Grefe. So werde das Geld für die Instandhaltung und die Räume weiterhin ausgegeben, ohne eine entsprechende Nutzung möglich zu machen und allen Kindern und Jugendlichen sowie den berufstätigen Erwachsenen werde die Nutzung der Bibliothek so deutlich verkompliziert.

„Dies wird auf Dauer natürlich zu einer Nichtnutzung führen, die dann wiederum gegebenenfalls als Begründung für eine Schließung dienen kann. Dies wäre eine gefährliche Entwicklung“, prophezeit Grefe. Als die Bibliothek in Ottersberg schon lange wieder geöffnet hatte, habe es in Achim weiterhin nur einen „Notdienst“ gegeben. „So wird sicherlich nicht im Sinne der Allgemeinheit mit einer wichtigen gesellschaftlichen Institution umgegangen“, ist Antje Grefe überzeugt.

Trotz dieser harten Worte kann Stephan Leenen die Kritik an den Öffnungszeiten durchaus nachvollziehen. „Ich kann es verstehen, dass die derzeitigen Bedingungen mittlerweile zu Unmut führen“, sagt er. „Nach dem Lockdown im März und den ab Juni stark reduzierten Öffnungszeiten bei der ersten Lockerung sind wir auch jetzt von einer Normalität immer noch weit entfernt – können aber zumindest den Samstagvormittag und eine ganztägige Öffnung am Dienstag anbieten.“ Der Schutz der Gesundheit der Nutzer und Mitarbeiter habe auch weiterhin oberste Priorität.

Unterschiedliche Regelungen

Es sei richtig, dass es in den verschiedenen Bibliotheken im Landkreis unterschiedliche Regelungen gebe – immer abhängig von der Örtlichkeit und den jeweiligen Vorgaben. „Da unsere Bibliothek im Rathaus angesiedelt ist, müssen wir uns an den Öffnungszeiten des Rathauses orientieren“, erklärt Leenen. „Wir können sonst nicht kontrollieren, ob die Menschen nach ihrem Besuch in der Bibliothek noch durch das Rathaus laufen, um weitere Dinge zu erledigen.“ Ein Besuch des Rathauses sei aktuell weiterhin nur mit einem vorher vereinbarten Termin möglich.

„Wir bieten für unsere Nutzer aber auch einen Abholservice an“, berichtet Leenen. Dabei können sie vorab eine E-Mail an die Bibliothek senden, welche Bücher sie gerne ausleihen möchten, und diese werden dann während der früher üblichen Öffnungszeiten am Seiteneingang ausgegeben. „Bisher wird dieses Angebot aber noch sehr wenig genutzt“, bedauert Leenen. Doch auch so viel verspricht der Bibliotheksleiter: „Derzeit gibt es Überlegungen, wie wir die Öffnungszeiten der Stadtbibliothek weiter ausdehnen können.“ Auch er selbst hoffe auf ausgeweitete Öffnungszeiten und dadurch weitere Erleichterungen im Interesse der Nutzer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+