Frauenberatung und TSV Walle

Erfolgreiches Crowdfunding

Eine Crowdfunding-Aktion ermöglicht der Frauenberatung mehr Beratungsstunden. Die U8-Kicker aus Walle dürfen sich über Trikots in Vereinsfarben und Bälle freuen.
14.01.2021, 17:34
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Marie Lührs

Unter dem Motto „Eine Stunde Mut“ hat sich die Frauenberatung in Verden im vergangenen Jahr an einer von den hiesigen Stadtwerken unterstützten Crowdfunding-Aktion beteiligt. Mit Erfolg, wie Kerstin Hartje mitteilt, die für das Marketing der Stadtwerke zuständig ist. 3300 Euro sollten zusammenkommen – nach einem Monat konnten sich die Organisatorinnen über eine Summe von rund 5500 Euro freuen. Erfolg hatte auch eine zweite Kampagne. Deren Ziel waren neue Trikots und Bälle für die U8-Mannschaft des TSV Walle.

„Gerade in der aktuellen Corona-Krise ist es umso wichtiger, vor allem den Menschen, die jetzt stark betroffen sind, schnell, unkompliziert und solidarisch zu helfen“, sagt Hartje. Daher hätten die Stadtwerke im vergangenen Jahr die Crowdfunding-Plattform gestartet, über die lokale Vereine und Institutionen ihr Wunschprojekt vorstellen und um Unterstützung bitten können. Das funktioniert folgendermaßen: Auf der Internetseite werden die Vorhaben vorgestellt, und die dafür erforderliche Summe wird genannt. Unterstützer können daraufhin beliebige Beiträge zur Verfügung stellen. Für jede Spende ab zehn Euro schießen die Stadtwerke weitere zehn Euro aus einem Fördertopf hinzu. Wird das Spendenziel nicht erreicht, erhalten alle Beteiligten ihr Geld zurück.

Die Frauenberatung zählte zu den ersten Vereinen, die die Chance nutzten. Das Ziel von 3300 Euro war bereits nach zwei Wochen erreicht. Mit dem Geld sollen zusätzliche Beratungsstunden finanziert werden. Derzeit würden die beiden zuständigen Mitarbeiterinnen für die Beratung von Gewaltopfern jeweils 22 Stunden pro Monat arbeiten, die drei Mitarbeiterinnen für die Schwangerschaftsberatung hingegen jeweils 30 Stunden im Monat, erklärt Regine Balk von der Frauenberatung. Mehr werde bisher nicht vom Land Niedersachsen finanziert. „Alle fünf Mitarbeiterinnen sind Teilzeitkräfte“, erläutert sie. Rund 70 Unterstützende brachten schließlich die Spendensumme auf, die über dem ursprünglich anvisierten Ziel lag. 660 Euro stammen aus der Fördertopf der Stadtwerke.

Auch der TSV Walle war frühzeitig auf die Crowdfunding-Aktion der Stadtwerke aufmerksam geworden. 1000 Euro benötigte der Verein für das U8-Fußball-Team. Das Geld sollte in einen neuen Trikotsatz sowie Fußbälle fließen. 1000 Euro wurden dafür benötigt – 1130 Euro kamen zusammen. „Die 15-köpfige Truppe möchte, wenn es die besonderen Zeiten zulassen, in diesem Jahr aktiv am Punktspielbetrieb und an Turnieren teilnehmen“, heißt es seitens des Vereins. Im Gegenzug zu ihren Spenden dürfen sich einige Unterstützer nun über einen Steh- oder Sitzplatz beim nächsten Heimspiel, eine Maske oder einen Becher mit dem Vereinslogo freuen.

"Es sind ein bis zwei weitere Crowdfundings in Vorbereitung", erzählt Kerstin Hartje. Es brauche immer ein wenig Vorlaufzeit, bevor die Aktionen online gehen könnten. „Nachdem beide Projekte so gut angenommen und die Zielsummen erreicht wurden, sind wir zuversichtlich, dass wir mit unserer Crowdfunding-Plattform in Zukunft noch viele lokale Projekte gemeinsam mit unseren Kunden unterstützen werden", ergänzt Stadtwerke-Marketingleiter Jörn Zahnd.

Weitere Informationen gibt es unter www.stadtwerke-verden.de und unter der Rufnummer 0 42 31/ 91 50.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+