Karate

Stanislav Littich scheidet bei der EM früh aus

Der junge Karateka des Vereins Bushido Verden musste in Budapest bereits früh die Segel streichen.
12.02.2020, 17:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Stanislav Littich scheidet bei der EM früh aus
Von Maurice Reding

Budapest. Das hatte sich Stanislav Littich sicherlich anders vorgestellt. Der Karateka des Vereins Bushido Verden trat kürzlich bei der U21-Europameisterschaft im Einzel bis 84 Kilogramm im ungarischen Budapest an. Dort musste Littich aber bereits früh die Segel streichen. In Runde eins hatte er gegen den Luxemburger Marques Goncalves David am Ende keine Chance und unterlag mit 2:3.

Die Enttäuschung bei Littich war groß, wie der Verein Bushido Verden auf Facebook mitteilte. Dennoch ziehe man auch Positives aus dem frühen EM-Aus, denn es gehe schließlich weiter. „Hinfallen, aufstehen und weiter trainieren“, laute das Motto daher. Littichs Verein ist zudem stolz darauf, dass der junge Karateka Deutschland bei der Europameisterschaft vertreten durfte.

Das Jahr 2020 begann für Littich somit nicht optimal. Dabei wollte der Verdener sicherlich an seine guten Leistungen aus dem vergangenen Jahr anknüpfen. Darunter waren ein fünfter Platz bei der U18-Europameisterschaft sowie zwei Goldmedaillen bei der Deutschen Junioren-Meisterschaft. Lehrgeld zahlte Littich im vergangenen Jahr bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Santiago de Chile. Das gleiche passierte ihm nun in Budapest. Daraus wird der Verdener sicherlich seine Lehren ziehen. Getreu dem Motto: Hinfallen, aufstehen und weitermachen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+