Sturmtief sorgt für Feuerwehreinsätze

Landkreis (chb). Das erste Sturmtief des Herbstes sorgte gestern für mehrere Feuerwehreinsätze. Gegen 9.30 Uhr hatten Anwohner der Feldstraße in Achim die Feuerwehr alarmiert. Augenscheinlich drohten morsche Äste aus der rund 20 Meter hohen Tanne zu brechen. Da in unmittelbarer Nähe Hausdächer und geparkte Wagen gefährdet waren, sperrte die Achimer Ortsfeuerwehr die Feldstraße weiträumig ab und ließ die abgestellten Wagen von den Anwohnern umparken. Zeitgleich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die gefährdeten Äste mit einer Motorsäge aus der Baumkrone geschnitten. Ein ähnlicher Vorfall beschäftigte vormittags auch die Feuerwehr Otterstedt. In der Feldstraße war ein Baum auf ein geparktes Fahrzeug gestürzt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Landkreis (chb). Das erste Sturmtief des Herbstes sorgte gestern für mehrere Feuerwehreinsätze. Gegen 9.30 Uhr hatten Anwohner der Feldstraße in Achim die Feuerwehr alarmiert. Augenscheinlich drohten morsche Äste aus der rund 20 Meter hohen Tanne zu brechen. Da in unmittelbarer Nähe Hausdächer und geparkte Wagen gefährdet waren, sperrte die Achimer Ortsfeuerwehr die Feldstraße weiträumig ab und ließ die abgestellten Wagen von den Anwohnern umparken. Zeitgleich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und die gefährdeten Äste mit einer Motorsäge aus der Baumkrone geschnitten. Ein ähnlicher Vorfall beschäftigte vormittags auch die Feuerwehr Otterstedt. In der Feldstraße war ein Baum auf ein geparktes Fahrzeug gestürzt. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+