Landmaschinenflohmarkt Tausende Besucher informierten sich über Neuigkeiten

Verden. Stacheldrahtzaun und Viehtränke, Kaninchenställe mit lebendem Inventar, historische Kutschen und schwere, moderne Schlepper, Zinkwannen und Plastikeimer - auf dem Landmaschinenflohmarkt in Oyten gibt es so gut wie alles, was der Landmann benötigt.
29.03.2010, 08:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Tausende Besucher informierten sich über Neuigkeiten
Von Uwe Dammann

Verden. Stacheldrahtzaun und Viehtränke, Kaninchenställe mit lebendem Inventar, historische Kutschen und schwere, moderne Schlepper, Zinkwannen und Plastikeimer - auf dem Landmaschinenflohmarkt in Oyten gibt es so gut wie alles, was der Landmann in Haus und auf dem Hof benötigt. Einige Tausend Besucher waren es gestern, die dem Flohmarkt im Oytener Gewerbegebiet an der Autobahn einen Besuch abstatteten.

Der Landmaschinenflohmarkt ist längst keine lokale Größe mehr, sondern wird immer mehr zur regionalen Veranstaltung. Die Besucher kommen - den Autokennzeichen nach - aus Stade, Soltau-Fallingbostel, Rotenburg, Osterholz und natürlich aus dem Landkreis Verden. Ausrichter ist die Firma Highland Stall & Weide GmbH, die den Flohmarkt bereits zum 13. Mal veranstaltet und selbst unter anderem eine 'Rundraufe mit acht Fressplätzen' anbietet.

Eine echte Sehenswürdigkeit: die historischen Kutschen von Werner Ludwig aus Wehldorf. Ludwig präsentiert einen 100 Jahre alten Einspänner, mit dem der 'Doktor' früher zu seinen Patienten fuhr. 'Der Einspänner ist schnell und wendig und obendrein bequem. Da sitzen Sie, wie auf einem Sofa', sagt Ludwig und möchte die restaurierte Kutsche auf dem Flohmarkt für rund 2600 Euro verkaufen. Aber er hat noch weitere Besonderheiten im Angebot: Darunter ein Zweispänner, der nach Aussage des nebenberuflichen Kutschen-Händlers im berühmten Heinz-Rühmann-Film 'Der Eiserne Gustav' zu sehen war. Das passende Geschirr für die Pferde zur Kutsche bietet ein paar Meter weiter Herbert Jäger aus Achim-Baden an. Damit der Gaul vor dem Einspänner auch frisch glänzt und gut aussieht, gibt es hier Bürsten und anderes Putzzeug dazu. 'Man friert zwar heute ganz schön durch, aber der Zuspruch und das Interesse der Besucher ist groß', sagt Jäger und ist mit dem Verlauf des Flohmarktes zufrieden.

'Hier probieren Sie mal. Ist gut für die Haut', sagt Sabine Hindmarch von 'Nati?s Bienenkorb' und cremt dem Besucher die Hand mit einer Creme ein, die überwiegend aus Honig, Blütenpollen und Gelee Royale besteht. Hier stammt tatsächlich alles aus dem Bienenstock - die Honigkerzen, der Honig-Met oder auch die Seife.

Moderne Technik im Pferdestall offeriert Harald Dziura von der Firma 'Gallagher' seinen Kunden. Carina Lins aus Scheeßel interessiert sich für den 'zuverlässigen Fohlengeburtsmelder'. 'So kommen Sie immer rechtzeitig zur Geburt ihres Fohlens', ist der Slogan von 'Birth Alarm'. Ein Sender wird am Voltigiergurt auf dem Widerrist der trächtigen Stute befestigt. Beim Einsetzen der Presswehen legt sich die Stute in die totale Seitenlage. Der Sender registriert die Position und sendet einige Sekunden später ein Signal an das programmierte Handy des Empfängers, der anschließend zum Pferdestall eilen kann, um die Geburt zu überwachen. 'In diversen Studien wurde die Zuverlässigkeit dieses Systems überprüft', meint Harald Dziura.

Die Sorgen um trächtige Stuten macht sich Laura Wildschut noch nicht. Die Schülerin vom Hof Zwirner aus Etelsen hat zwei etwa 80 Zentimeter große Shetland-Ponys mit den putzigen Namen 'Nanu' und 'Nasowas' vor die Kutsche gespannt und bietet Ausfahrten für Kinder an. Die Zwirners haben noch eine weitere Kutsche am Start, hier sind die Zugpferde allerdings dreimal so groß wie die Shetlands.

Ein Schnäppchenmarkt, Stände mit Fachliteratur oder Kinderbüchern wie 'Was brummt da auf dem Bauernhof?', eine Weidenzaun-Sonderschau rundeten das Angebot ab. Was es hier sonst noch zu sehen gab, finden Sie auch unter www.weser-kurier.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+