Fußball-Oberliga

TB Uphusen: Das gefundene System und die andauernde Suche nach der ersten Elf

Der TB Uphusen lässt auch in dieser Saison Konstanz vermissen. Doch auch der nächste Gegner, der FC Eintracht Northeim, zeigte zuletzt ungewohnte Schwäche.
05.04.2019, 15:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
TB Uphusen: Das gefundene System und die andauernde Suche nach der ersten Elf
Von Patrick Hilmes
TB Uphusen: Das gefundene System und die andauernde Suche nach der ersten Elf

Mit Ole Laabs in der Fünferkette holte der TBU vier Punkte. Gegen Bersenbrück fehlte er gelbgesperrt, gegen Northeim kehrt er zurück.

Björn Hake

Oberliga Niedersachsen: 22 Spiele ist die Saison 2018/2019 nun schon für den TB Uphusen alt. Doch bisher ist bei der Truppe von Coach Fabrizio Muzzicato wenig Konstanz eingekehrt, weder in Sachen Meisterschaftspunkte, noch in puncto erster Elf oder Spielsystem. Immerhin Letzteres scheint aber nun gefunden zu sein: Das 5:2:2:1-System hat dem TBU bisher vier Punkte in zwei Spielen beschert. Beim 0:3 zuletzt in Bersenbrück wich Muzzicato nur von ihm ab, da ihn der Großteil der Defensivabteilung weggebrochen war. Nun kehren mit Ole Laabs, Viktor Pekrul und Dennis Janssen drei Schlüsselfiguren zurück. Der Einsatz von Nummer vier, Youness Buduar, ist hingegen noch fraglich. Doch die Rückkehr zur Fünferkette ist gewiss. „Da wir zweimal mit diesem System gepunktet haben, ist der Schluss naheliegend“, bestätigt Muzzicato. Der Trainer will auch auf die Systemumstellungen fürs Erste verzichten, damit seine Mannschaft zur nötigen Stabilität finden kann. „Aber auf Dauer erwarte ich von den Spielern Flexibilität.“

Flexibel muss der Coach aber einmal mehr in puncto Aufstellung sein. In der Partie am Sonntag gegen den Tabellenzweiten FC Eintracht Northeim muss er definitiv auf Sebastian Kmiec und Philipp-Bruno Rockahr verzichten (beide fünfte Gelbe). Doch so oder so tut sich Muzzicato schwer damit, eine erste Elf zu finden. „Scheinbar müssen wir mit Schwankungen diese Saison leben. Man muss schon in die Glaskugel schauen, ob Spieler X auch in Spiel X seine Leistung bringen wird.“ Doch mit Inkonstanz hat nicht nur der TBU zu kämpfen. Mit der Eintracht kommt zwar ein Aufstiegsanwärter zum Arenkamp, der jedoch kürzlich ungewohnte Schwächen offenbarte. So verlor der FC zuletzt mit 0:1 gegen Kellerkind Wolfenbüttel.

Anpfiff: Sonntag um 15 Uhr in Uphusen

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+