Angebot für Sechs- bis Neunjährige Uesen gründet Kinderfeuerwehr

Achim-Uesen. Der demografische Wandel macht auch vor den Feuerwehren nicht Halt. Fast überall im Land haben die freiwilligen Helfer Nachwuchssorgen. Um dem entgegenzuwirken, beginnen immer mehr Feuerwehren früher als bisher üblich mit der Nachwuchsförderung. Am morgigen Sonnabend soll in Uesen während eines Tags der offenen Tür eine eigene Abteilung nur für die Sechs- bis Neunjährigen gegründet werden.
09.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt

Achim-Uesen. Der demografische Wandel macht auch vor den Feuerwehren nicht Halt. Fast überall im Land haben die freiwilligen Helfer Nachwuchssorgen. Um dem entgegenzuwirken, beginnen immer mehr Feuerwehren früher als bisher üblich mit der Nachwuchsförderung. Am morgigen Sonnabend soll in Uesen während eines Tags der offenen Tür eine eigene Abteilung nur für die Sechs- bis Neunjährigen gegründet werden.

Bislang konnten Kinder ab zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr eintreten. Oft interessieren sich aber auch Jüngere für die Aufgaben, doch bis sie das vorgeschriebene Alter erreichen, haben sie sich andere Hobbys gesucht, beispielsweise in Sportvereinen. Das soll sich mit den neuen Kinderfeuerwehren ändern. In die Gruppen können bereits Sechsjährige einsteigen. Allerdings findet in den Kinderfeuerwehren keine Ausbildung wie bei den Jugendlichen statt, sondern die Mädchen und Jungen sollen spielerisch an die Feuerwehrarbeit herangeführt werden. Zu den vielseitigen Aktivitäten gehören vorrangig Spiele und Sport, mit denen soziale Kompetenz und Teamfähigkeit gefördert werden soll.

Darüber hinaus wird den Kindern der richtige Umgang mit der Umwelt vermittelt. Außerdem gehören Brand- und Verkehrsschutzerziehung zu den wichtigen Themen. Beispielsweise wie man in gefährlichen Situationen einen Notruf absetzen kann. Gelegentlich sollen auch Ausflüge angeboten werden. Überschreitet ein Kind sein zehntes Lebensjahr, kann es in die Jugendfeuerwehr wechseln.

Die Ueser Kinder treffen sich immer Dienstags, außer in den Ferien, zwischen 17 und 18 Uhr im Feuerwehrhaus. Hier werden die Mädchen und Jungen von der gelernten Kindergärtnerin Lisa Kriewitz und weiteren Helfern betreut. Der erste richtige Dienst findet am 20. September statt.

Die Ueser Brandbekämpfer laden für den morgigen Sonnabend zwischen 11 und 17 Uhr in ihr Gerätehaus (Brückenstraße Ecke Am Osterfeld) ein. Die Feuerwehrleute führen durch ihr umgebautes Gebäude und stellen sich und ihre Technik vor. Kinder können sich auf einer Hüpfburg vergnügen. Es werden Bratwurst, Kuchen und Getränke angeboten. Um 14 Uhr soll dann die feierliche Gründung der Kinderfeuerwehr stattfinden. Daran können Mädchen und Jungen auch spontan teilnehmen.

Weitere Informationen gibt es am heutigen Freitag ab 11.25 Uhr auf dem Pausenhof der Grundschule Uesen. Hier sind nicht nur die Kinder eingeladen, sich bei dem roten Einsatzwagen über die Gründung der Kinderfeuerwehr zu informieren, sondern auch Eltern sind eingeladen. Wer mag, kann sich aber auch an Ortsbrandmeister Stefan Dohrmann (Telefon 04202/ 959417 oder 0176/ 66687755) wenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+