Autobahn 27

Frauen nach Unfall in Lebensgefahr

Bei einem Unfall am Freitag auf der A27 sind zwei Frauen lebensgefährlich verletzt worden. Die Autobahn war für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt.
29.05.2020, 20:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Arndt Möhlmann
Frauen nach Unfall in Lebensgefahr
DPA

Achim. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag gegen 15 Uhr auf der Autobahn 27 gekommen. Eine 19 Jahre alte Autofahrerin befuhr den linken Fahrstreifen, als sie laut Polizei nach derzeitigen Erkenntnissen kurz hinter dem Bremer Kreuz in Richtung Cuxhaven ins Schleudern geriet und sich überschlug. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Die 19-Jährige und die 20-jährige Beifahrerin wurden lebensbedrohlich verletzt. Rettungskräfte brachten sie in Krankenhäuser. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die Unfallursache ist bislang unbekannt, die Ermittlungen laufen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach einem Ersthelfer, der den Unfall beobachtet haben könnte. Der 50 bis 60 Jahre alte Mann sowie mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich unter 0 42 02 / 99 60 bei der Polizei in Achim zu melden. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die Autobahn vollständig gesperrt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+